Immobilienverkauf
14. Jan. 2021

5 Tipps für den Verkauf Ihrer Immobilie

5 Tipps für den Verkauf Ihrer Immobilie

Torben Seib
Torben Seib

Wenn Sie über den Verkauf Ihrer Immobilie nachdenken, gibt es sowohl viele organisatorische als auch rechtliche Aspekte zu beachten. Der Immobilienverkauf ist eine komplexe und zeitintensive Angelegenheit, die gut durchdacht und geplant sein sollte. Damit Ihnen der Verkauf gelingt, haben wir Ihnen eine kurze Checkliste mit fünf Dingen zusammengestellt, die Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie beachten sollten.

  1. Verkaufen Sie Ihre Immobilie zum optimalen Zeitpunkt, um den bestmöglichen Preis für Ihre Immobilie zu erzielen. Faktoren wie die Zinspolitik, Steuern, Angebot und Nachfrage sowie die aktuellen Marktpreise beeinflussen den Wert Ihrer Immobilie. Haben Sie Ihr Haus selbst erst vor wenigen Jahren erworben, kann für den Verkauf eine Spekulationssteuer anfallen, die den Gewinn schmälert.

  2. Kennen Sie den exakten Wert Ihrer Immobilie. Die Durchschnittspreise der Umgebung und Region sind zumeist zwar ein guter Anhaltspunkt, dennoch sollten Sie sich nicht auf diesen Durchschnittswert verlassen, sondern professionell einen individuellen Preis für Ihre Immobilie ermitteln lassen. Denn setzen Sie den Preis zu hoch oder zu niedrig an, finden Sie entweder keinen Käufer oder veräußern Ihre Immobilie unter Wert.

  3. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Unterlagen gesammelt bereithalten. Fehlende Unterlagen lassen nicht nur die Kaufinteressenten skeptisch werden, sondern führen zudem zu administrativen Verzögerungen. Zu den wichtigsten Dokumenten zählen der Grundbuchauszug, die Betriebskostenabrechnung, der Verbrauchsnachweis und der Energieausweis.

  4. Auch eine mangelnde Verhandlungsbereitschaft kann Interessenten vertreiben. Bei einer Immobilientransaktion stehen sich immer zwei Parteien gegenüber: Der Verkäufer, der das Objekt möglichst hochpreisig verkaufen möchte und der Käufer, der versucht dieses möglichst preiswert zu erwerben. Seien Sie deshalb flexibel in Ihrer Preisvorstellung, um Ihrem Gegenüber entgegenzukommen. Überlegen Sie sich dennoch, welchen Mindestpreis Sie nicht unterschreiten wollen.

  5. Prüfen Sie die Bonität des potentiellen Käufers. Andernfalls werden Sie im Worst Case mit teuren Rückabwicklungen konfrontiert. Bestehen Sie auf eine Bonitätsauskunft oder eine Finanzierungsbestätigung durch die Bank. Übergeben Sie die Transaktion Ihrer Immobilie in die Hände eines Maklers, kümmert sich dieser selbstverständlich um diese Angelegenheiten.

Grundsätzlich empfehlen wir jedem die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Makler, um eine Immobilie erfolgreich zu verkaufen. Makler sind mit den Kauf- und Verkaufsprozessen vertraut, haben die notwendige fachliche Expertise, kennen den Immobilienmarkt und den Transaktionsprozess. Als Ihr Makler nehmen wir Ihnen zeitaufwendige und komplexe Aufgaben wie das Zusammenstellen aller relevanten Unterlagen, die Erstellung eines aussagekräftigen Exposés und eines rechtssicheren Kaufvertrags sowie die Durchführung der Verkaufsverhandlungen ab. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Zusatzleistungen, wie die ästhetische Objektfotografie oder Home Staging, an, die die Verkaufschancen Ihrer Immobilie erhöhen.