Außenansicht

Architektur-Fans aufgepasst: Adresslage!

Sie haben ein Faible für moderne Architektur, lieben die Nähe zur Elbe und das quirlige Leben im Schmelztiegel der Altstadt Altonas? Dann trifft diese hochwertige Maisonette-Wohnung Ihren Geschmack!

1.450.000 €

Hamburg-Altona Altstadt, 22767

1.450.000 €

Preis

Living space

Wohnfläche137 m2

Rooms

Zimmer3

Living space

Wohnfläche137 m2

Rooms

Zimmer3

Tradierte Themen modern interpretiert in Altona

Die ca. 137 m² große Maisonette-Wohnung hat den Charakter eines Lofts! Dem Architektenduo LA’KET gelang hier mit Bravour die Übersetzung der klassischen Themen des Ortes in eine aktuelle Architektursprache.

Hinweis: Die Balkon- und Terrassenflächen sind zu 50 % in der Wohn- und Nutzflächenberechnung berücksichtigt.

In die Außenfassade integrierte Sicherheitshaustür mit ZugangscodeAufzugFreisprechanlageGemeinschaftlicher Fahrradraum im KellerEichendielen gebürstet und kaschmirweiß geöltFußbodenheizung mit RaumtemperaturreglerWände in edlem FeinputzSeitenfenster bodentief und verspiegeltIndirekte LüftungsanlageAluminiumfenster mit Schiebeelementen an Front- und Rückfassade bodentief, verspiegelt sowie zwei- oder dreifach verglastGarderobe mit viel Stauraum unter der TreppeKabel-Highspeed-Internet mit bis zu 1.000 Mbit/s verfügbarBis zu ca. 3,70 m hohe Decken im 3. ObergeschossWandbündige Türen von Jeld-Wen als architektonisches ElementStellplätze sind in der gegenüberliegenden Tiefgarage anmietbarBeheizung erfolgt über Fernwärme (74,70 kWh/m²a)

Eine Ausstattung, die keine Wünsche offen lässt

Das vom Architektenduo LA’KET im Jahr 2014 realisierte Wohnhaus Palma nimmt viergeschossig vier Maisonette-Wohnungen auf, die gestapelten Einfamilienhäusern gleichen. Die massiven Wände, eine Konstruktion aus Ortbeton und Kalksandstein, haben David Lagemann und Tim Kettler je nach Ausrichtung unterschiedlich bekleidet. Die ausdrucksstärkste der drei Außenwände richtet sich zur Straße.

Lagemann und Kettler gelingen hier gleich drei Referenzen an die Architektur des Ortes: Erstens das Spiel mit den Tiefen der Fassade und den stehenden Fensterformaten in Anlehnung an den Bestand, zum zweiten die Loggia-Überdachung im zweiten Stock, die in ihrer filigranen Anmutung die teils großen Dachüberstände der traufständigen Nachbarhäuser zeitgemäß interpretiert. Und schließlich zeichnet sich der Sockel des Hauses farblich deutlich ab, bleibt dabei aber flächenbündig im Fassadenraster und lässt die mittensymmetrisch angeordnete Zugangstür nur durch den geschwärzten Eichengriff erkennen.

Die Fassade zum Garten bildet die tatsächliche Viergeschossigkeit des Baus deutlich ab. Ein heller Rahmen aus Faserzementplatten umfängt eine mit flach liegenden Metalllamellen beplankte Kreuzfigur, die ihrerseits die dunklen Profile der teils generösen Fenster umrahmt. Im Bereich der oberen beiden Stockwerke tut sich eine zweigeschossige Loggia auf. Die Giebelseite zum Fußweg ist mit stehenden Platten- und Fensterformaten gegliedert. Zwei unterschiedliche Oberflächenstrukturen kommen zum Einsatz: Überwiegend große Platten werden von wenigen, etwas raueren, subtil kontrastiert.

Innen wie außen klare Architektur und Funktion

Die Maisonette-Wohnung ist in ihrem ersten Stockwerk als großzügiger Einraum ausgebildet, der durch einen eingestellten Körper gegliedert wird. In ihm befinden sich WC und Abstellraum. Etwa im Verhältnis zwei zu drei teilt er den Raum zugunsten eines straßenseitigen Wohnbereiches und eines Küchen- sowie Essbereiches gen Garten auf. Das großzügige Raumgefühl wird von den bodentiefen Fensterfronten unterstrichen. Gläserne Geländer erweitern den Blick zu beiden Seiten. Smarte Einbauten sorgen für Stauraum und unterstreichen den cleanen Look des modernen Wohnraums.

Treppenhaus 

Wohnbereich 

Wohnbereich 

1/3

Atmosphärisch und anziehend

Sie werden vielleicht nie wieder ausgehen, weil all Ihre Freunde zu Ihnen kommen wollen. Der großzügige und offene Küchen- und Essbereich ist modern, einladend und perfekt für Dinnerpartys. Der Küchenblock bietet viel Stauraum und Arbeitsfläche, ohne eine Interaktion einzuschränken. Eine hochwertige State of the Art-Küchenausstattung trägt zum kulinarischen Gelingen bei und dank der großen Fenster-Schiebeelemente sitzen Sie dabei in einer hellen und luftigen Atmosphäre.

Essbereich 

Offene Küche 

Offene Küche 

1/3

Das Reich Ihrer Träume

Über eine offene Treppe erreichen Sie das Obergeschoss. Hier sind zwei Zimmer zur verkehrsberuhigten Sackgasse gen Norden ausgerichtet. Die immense Deckenhöhe in Kombination mit den bodentiefen Fensterfronten schafft viel Licht. Das offene Studio bietet viele Nutzungsmöglichkeiten, je nach Vorlieben können Sie dort vom Schreibtisch oder dem Rudergerät auf die Dachterrasse nach Süden blicken. Denkbar wäre auch, das Studio zu schließen und ein weiteres Zimmer zu schaffen. Das Vollbad ist luxuriös und detailverliebt gestaltet. Es öffnet sich ebenfalls zur Terrasse, sodass Sie sich bei einem Wellnessritual mit einer leichten Brise vom Hafen verwöhnen lassen können.

Schlafzimmer 

Kinderzimmer 

Eingangsbereich 

Vollbad 

Vollbad 

Gäste-WC 

1/6

Mehr geht nicht

Dachterrasse  

Balkon  

Außenansicht Vorderseite 

Außenansicht Rückseite 

1/4

Besonders gut gelegen

Hamburg-Altona-Altstadt:

Prachtvoll, modern, tolerant und elbnah.

Die Palmaille ist eine der ältesten Prachtstraßen Hamburgs. Angelegt wurde sie im Jahr 1638 vom damaligen Landesherrn auf dem Elbhang zwischen Altona und der Vogtei Ottensen, um dort das mit dem Croquet verwandte italienische Ballspiel Palla di maglio (Paille-Maille) spielen zu können. Seit Ende des 18. Jahrhunderts entstand eine Allee mit parkartigem, mittleren Grünstreifen, gesäumt von repräsentativen Bürgerhäusern.  

Fußläufig gelangen Sie von hier zur berühmtesten Institution des Stadtteils: dem Hamburger Fischmarkt mit der restaurierten Fischauktionshalle. Einheimische und Touristen treffen sich hier am Sonntagmorgen gern zum Katerfrühstück. In unmittelbarer Nähe zum Fischmarkt befindet sich der aus dem 18. Jahrhundert stammende Holzhafen an der Großen Elbstraße, um den sich heute denkmalgeschützte und neue Gebäude abwechseln, die moderne Wohnungen, Büros, Gastronomie sowie Designerläden beherbergen.

Nicht so berühmt, aber dafür umso schöner ist der Altonaer Balkon, eine Grünfläche mit Biergarten, die einen atemberaubenden Blick über die Elbe, das Kreuzfahrtterminal und den Hafen eröffnet. Erholungssuchende finden im dicht bebauten Altona auch im Wohlers Park ein grünes Fleckchen Ruhe und der ehemalige Friedhof wird nicht ohne Grund „Meditationspark" genannt. Besonders an sonnigen Tagen verleitet der Hamburger Elbstrand zu herrlichen Spaziergängen: Das Ufer bietet acht Kilometer echten Sandstrand.

Altona steht für Toleranz und ist ein Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen, die sich in internationalen gastronomischen Angeboten, bunten Straßenfesten und einer bunt gemischten Einwohnerschaft äußern. Da Hamburg-Altona verkehrsgünstig und citynah liegt und gleichzeitig als besonders authentisch gilt, fühlen sich hier vor allem junge Menschen wohl.     

Entfernungen

  • Bushaltestelle: Behnstraße ca. 110 m
  • Bahnhof: Altona ca. 1,2 km
  • S-Bahnhof: Königstraße ca. 210 m
  • Krankenhaus: ca. 2,7 km
  • Autobahn: ca. 3 km
  • Supermarkt: ca. 340 m
  • Einzelhandel: ca. 850 m
  • Schule: ca. 650 m
  • Flughafen: ca. 10 km
  • Kindergarten: ca. 140 m
  • Gastronomie: ca. 160 m

Grundrisse

2. Obergeschoss 

3. Obergeschoss 

1/2

Informationen zur Immobilie

Typ
Wohnung
Etage
2
Wohnfläche
137 m2
Baujahr
2014
Zimmer
3
Badezimmer
2
Bezugsfrei ab
nach Absprache
Energieträger
Fernwärme
Energieausweis
liegt vor
Energieausweistyp
Bedarfausweis
Energieeffizienzklasse
C
Endenergieverbrauch
47,7 kWh/(m2*a)
Provision 
3,57% inkl. MwSt. für den Käufer
Viktoria-Luise Fröhlich
Viktoria-Luise Fröhlich

Viktoria-Luise Fröhlich

Ihre Ansprechpartnerin