Wohnen und Leben in Berlin Friedrichshain

Der Charme von Friedrichshain

Friedrichshain hat sich in den letzten Jahrzehnten vom ehemaligen Arbeiterviertel zum Szenebezirk entwickelt. Heute pulsiert in dem Stadtteil im Berliner Osten das Leben. Viele junge Menschen genießen in Friedrichshain die unzähligen Ausgehmöglichkeiten, die zahlreichen kulinarischen Angebote und die breite Kunst- und Kulturszene. Einige der bekanntesten Berliner Clubs locken tagtäglich Berliner/innen und Tourist/innen aus aller Welt in den Osten der Hauptstadt. Auch viele Familien haben ihren Lebensmittelpunkt in dem hippen Stadtteil gefunden. Auf der breiten Karl-Marx-Allee reihen sich denkmalgeschützte Plattenbauten aneinander; im Boxhagener Kiez prägen sanierte Altbauten das Stadtbild. Friedrichshain ist ein vielfältiger Bezirk mit einer reichen Infrastruktur und zählt zu den beliebtesten Wohngegenden Berlins.

Die Lage von Berlin Friedrichshain

Die Lage von Berlin Friedrichshain

Friedrichshain liegt im Osten der Hauptstadt. Die architektonisch imposante Oberbaumbrücke verbindet Friedrichshain im Westen mit Kreuzberg. Seit der Bezirksreform 2001 werden die beiden Stadtteile zu einem Bezirk zusammengefasst. Friedrichshain-Kreuzberg bildet flächenmäßig den kleinsten, gleichzeitig aber den am dichtesten besiedelten Bezirk Berlins. Friedrichshain ist sehr zentral gelegen und besitzt eine ausgeprägte Infrastruktur – nach Einkaufsmöglichkeiten, Bildungsstätten, Spielplätzen, Cafés oder Parks muss man hier nie lange suchen. Wen es doch mal in einen anderen Stadtteil zieht, der profitiert von der guten Anbindung Friedrichshains an den Rest der Stadt: In Friedrichshain fahren die Ringbahn, diverse S-Bahn- und zwei U-Bahn-Linien sowie die Tram. Mit den Bahnhöfen Ostkreuz und Ostbahnhof befinden sich darüber hinaus zwei zentrale Berliner Fernbahnhöfe im Stadtteil.

Berlin Friedrichshain Blick vom Frankfurter Tor, Copyright: Unsplash/Julia Weihe
Berlin Friedrichshain Blick vom Frankfurter Tor, Copyright: Unsplash/Julia Weihe
Berlin Friedrichshain Blick vom Frankfurter Tor, Copyright: Unsplash/Julia Weihe
Berlin Friedrichshain Blick vom Frankfurter Tor, Copyright: Unsplash/Julia Weihe

Die Geschichte und Architektur von Friedrichshain

Zu Zeiten des geteilten Deutschlands war Friedrichshain ein Arbeiter- und Industrieviertel der DDR. Wie auch andere Bezirke in Ostberlin wurde Friedrichshain nach der Wende vor allem von Studierenden und Künstlern bezogen, wodurch eine alternative Szene entstand, die bis heute spür- und sichtbar ist. In der bekannten Rigaer Straße stehen mittlerweile einige Gebäude unter Denkmalschutz. Das Stadtbild von Friedrichshain ist sehr heterogen: Im Westen reihen sich die charakteristischen Stalinbauten auf der etwa 90 Meter breiten Karl-Marx-Allee aneinander, während der Ostteil des Bezirks hauptsächlich aus sanierten Altbauten besteht.

Wohnen und Leben in Friedrichshain

Wohnen und Leben in Friedrichshain

Der Berliner Ostbezirk zählt zu den buntesten und aufregendsten Gegenden Berlins. Auf knapp zehn Quadratkilometern leben hier etwa 136.000 Menschen, darunter viele junge Familien und Studierende. In dem hippen Stadtteil wimmelt es nur so von Szenebars, gemütlichen Cafés, Boutiquen, Galerien und Clubs. Friedrichshain ist nicht nur ein beliebtes Wohnviertel, sondern zieht auch viele Touristen in den Berliner Osten. Besonders bekannt ist der Berliner Techno-Club Berghain, vor dessen Türen jeden Abend Menschen aus aller Welt Schlange stehen. Wohnen und leben in Friedrichshain bedeutet, die aufregenden Seiten Berlins zu jeder Tages- und Nachtzeit genießen zu können und gleichzeitig vom behüteten Kiezleben zu profitieren.

Berlin Friedrichshain Berghain, Copyright: unsplash/SimonTartarotti
Berlin Friedrichshain Berghain, Copyright: unsplash/SimonTartarotti
Berlin Friedrichshain Berghain, Copyright: unsplash/SimonTartarotti
Berlin Friedrichshain Berghain, Copyright: unsplash/SimonTartarotti

Die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Friedrichshain

Wer Lust auf Party und buntes Treiben hat, wird in Friedrichshain mit Sicherheit fündig. Hier reiht sich eine Kneipe an die nächste. Neben dem Berghain sind noch einige andere berühmte Techno-Clubs wie die Wilde Renate oder das Kater Blau in Friedrichshain zu Hause. Auf dem etwa 70.000 Quadratmeter großen RAW-Gelände am Bahnhof Warschauer Straße sind verschiedene Kunst- und Kulturstätten angesiedelt, darunter die Konzert-Location Badehaus und die Clubs Suicide Circus und Cassiopeia. Im Volkspark Friedrichshain gibt es unzählige Sport- und Spielplätze, Liegewiesen, Biergärten und ein Freiluftkino im Sommer. Die East Side Gallery umfasst die 1,3 Kilometer langen Überreste der Berliner Mauer, die nach der Wende von internationalen Künstlern bemalt wurden. Wer den Ostbezirk besucht, sollte hier unbedingt vorbeischauen.

Einkaufen und Shoppen in Friedrichshain

Neben der riesigen East Side Mall an der Warschauer Brücke zeichnen Friedrichshain besonders die vielen kleinen Boutiquen und Läden aus, die vor allem rund um den Boxhagener Platz zu finden sind. In den nachhaltigen Mode- und Vintage-Läden, modernen Concept-Stores und kreativen Deko-Paradiesen lässt es sich nach Lust und Laune shoppen und man kann wunderschöne Unikate ergattern. Unter die individuellen Lädchen mischt sich auch die eine oder andere kleinere Berliner Kette wie zum Beispiel der Modeladen Broke + Schön. Auf dem RAW-Gelände sowie dem Boxhagener Platz finden jeden Sonntag große Flohmärkte statt.

Immobilien kaufen oder verkaufen in Friedrichshain

Immobilien kaufen oder verkaufen in Friedrichshain

Während die Immobilienpreise viele Jahre nach dem Mauerfall in Friedrichshain noch sehr niedrig waren, haben sich diese durch den sozialen und demografischen Wandel stark verändert. Mittlerweile zählt der Berliner Ostbezirk zu den beliebtesten Wohngegenden der Hauptstadt. Das abwechslungsreiche Stadtbild, die vielseitige Geschichte des Bezirks und die zahlreichen Ausgeh- und Freizeitmöglichkeiten ziehen immer mehr Menschen in den Berliner Osten. Immobilien sind in Friedrichshain demnach sehr gefragt: Wer hier kaufen oder verkaufen möchte, darf sich auf etwa 5000 Euro pro Quadratmeter einstellen. Die Preise für Immobilien in Friedrichshain sind in den letzten Jahren damit um fast 150 Prozent gestiegen. Für Neubauten zahlt man sogar um die 8000 Euro pro Quadratmeter. Die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt in Friedrichshain bei rund 69 Quadratmetern. Ob Sie Ihre Immobilie verkaufen und bewerten lassen wollen, eine Wohnung kaufen möchten oder auf der Suche nach einem passenden Makler in Berlin Friedrichshain sind: Wir stehen Ihnen gerne bei all Ihren Anliegen zur Seite.

Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020