Berlin Hellersdorf, Source: shutterstock
Berlin Hellersdorf, Source: shutterstock

Wohnen und Immobilien in Berlin Hellersdorf

Der Charme von Berlin Hellersdorf

Im Osten von Berlin, direkt an der Grenze zu Brandenburg, liegt der Ortsteil Hellersdorf. Was ursprünglich aus einem Plattenbauprojekt heraus entstand, ist heute ein facettenreicher Stadtteil mit zahlreichen Grünflächen. Hellersdorf bietet eine ausgeprägte Infrastruktur mit Schulen, Kitas, Sportvereinen, Parkanlagen und kulturellen Angeboten. Der öffentliche Raum ist mit Skulpturen aus den 1990er- und 2000er-Jahren geziert. In Helle Mitte warten zahlreiche Geschäfte und Cafés. Im Frühling versinkt die Hellersdorfer Einkaufspromenade in einem Meer aus rosa Kirschblüten. Im Sommer können Anwohner/innen rund um den Cecilienplatz von ihren Balkonen aus Freiluftkino genießen. In Hellersdorf trifft Plattenbauromantik auf malerische Landschaften, Seen und Einfamilienhäuser. Der vielseitige Stadtteil bietet vielen jungen Familien einen ruhigen und abwechslungsreichen Lebensmittelpunkt.

Die Lage von Berlin Hellersdorf

Hellersdorf gehört zum Bezirk Marzahn-Hellersdorf und liegt im Osten der Hauptstadt. Der Stadtteil bildet die östliche Stadtgrenze zu Brandenburg. Mit der Hönower Weiherkette, dem Wuhletal und den Kaulsdorfer Seen bietet Hellersdorf zahlreiche grüne Ausflugs- und Erholungsmöglichkeiten in der Umgebung. Gleichzeitig ist der Stadtteil sehr urban geprägt. Hellersdorf ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen: Die U-Bahnlinie U5 fährt direkt zum Berliner Hauptbahnhof durch. Auch die S-Bahnlinie S5 sowie die Straßenbahnen M6 und M18 verbinden den Stadtteil mit dem Rest von Berlin. Mit zahlreichen Schulen, Sportanlagen und Einkaufsmöglichkeiten bietet Hellersdorf seinen Bewohner/innen eine Vielzahl an Bildungs- und Freizeitangeboten.

Die Geschichte und Architektur von Berlin Hellersdorf

Hellersdorf entstand 1986 aus einem Großwohnsiedlungsprojekt, das zu DDR-Zeiten aus Marzahn ausgegliedert werden sollte. Ursprünglich war der Ortsteil zusammen mit Kaulsdorf und Mahlsdorf ein eigenständiger Bezirk. Seit der Verwaltungsreform 2001 gehört er zum Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Das Ortszentrum Helle Mitte ist das zweitgrößte Bauprojekt Berlins und wurde 1997 fertiggestellt; es bildet heute das urbane Zentrum des Stadtteils. Vor allem im Norden des Stadtteils wurde in den letzten Jahren viel saniert, die Mieten sind hier vergleichsweise hoch. Im Nordosten bildet das Quartier Leipziger Tor die Stadtkante Berlins. Im Gelben Viertel in Hellersdorf-Süd lassen sich Siedlungen nach brasilianischem Architekturkonzept finden. Im Osten des Stadtteils überwiegen modernisierte Plattenbauten, entlang der Zossener Straße und der Kastanienallee stehen Reihenhäuser mit Vorgarten.

Wohnen und Leben in Berlin Hellersdorf

Der Oststadtteil bietet vielfältigen Wohn- und Lebensraum. 84.000 Einwohner/innen leben in Hellersdorf auf 8,1 Quadratkilometern. Im Gegensatz zu anderen Berliner Stadtteilen ist Hellersdorf relativ ruhig geprägt; der Alltag spielt sich hier abseits des Touristentrubels ab. Anstatt auf hippe Cafés und Techno-Clubs zu setzen, schätzt man in Hellersdorf Nachbarschaft und bezahlbaren Wohnraum. Trotzdem bietet Hellersdorf seinen Bewohner/innen zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung: Im Liberty Park erfreuen sich die vielen Skater/innen an der riesigen Halfpipe. Das Freiluftkino am Cecilienplatz präsentiert Anwohner/innen Kinoprogramm vom eigenen Balkon aus: Freitags wird auf dem Platz eine Leinwand aufgestellt, der Eintritt ist frei und wer nicht von seinem Balkon aus zuschauen kann, bringt sich einfach einen Stuhl mit.

Die Sehenswürdigkeiten und Atraktionen in Berlin Hellersdorf

Neben den modernisierten Plattenbauten zeichnet sich Hellersdorf vor allem durch die vielfältige umliegende Natur aus. Das Landschaftsschutzgebiet Hönower Weiherkette bietet einen geschützten Lebensraum für verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Am Wochenende treffen sich die Hellersdorfer/innen hier zum Spazieren, Wandern und Entspannen. In den Gärten der Welt im benachbarten Marzahn gibt es vielfältige Gartengestaltung, Liegewiesen und Spielplätze. Die Museumswohnung Hellersdorf wurde bei der Sanierung des Grabenviertels in ihrem Ursprungszustand gelassen: Die Dreizimmerwohnung bietet einen Einblick in den DDR-Alltag. In Hellersdorf sieht man viel Kunst im öffentlichen Raum. Zahlreiche Skulpturen aus den 1990er- und 2000er-Jahren ergänzen das Stadtbild, so zum Beispiel das 18 Meter hohe Windspiel von Rolf Lieberknecht.

Einkaufen und Shoppen in Berlin Hellersdorf

Das Ortsteilzentrum Helle Mitte ist ein beliebtes Shoppingziel für Hellersdorfer/innen und Anwohner/innen aus der Umgebung. Hier gibt es neben zahlreichen Fachgeschäften auch Cafés und ein Kino. Das Marktplatz-Center bietet mit rund 30 Geschäften Einkaufsspaß für die ganze Familie. Auf der Fußgängerzone Hellersdorfer Promenade blühen im Frühling die rosafarbenen Kirschbäume; rundherum ist in den letzten Jahren ein modernes Wohnquartier entstanden. Im Spree Center gibt es weitere Einkaufsmöglichkeiten: Hier lassen sich Drogerien, ein Optiker, Modeketten, eine Postfiliale und Supermärkte finden. Mittwochs ist auf dem Cecilienplatz Wochenmarkt, bei dem sich alles um regionale Frische dreht.

Immobilien kaufen und verkaufen in Hellersdorf

Immobilien kaufen und verkaufen in Hellersdorf

In Hellersdorf wurde seit der Wende viel saniert und modernisiert. In der Zukunft sollen weitere Wohnungs- und Gewerbegebiete entstehen sowie die Infrastruktur ausgebaut werden. Hellersdorf bietet vielfältigen Wohnraum: Neben den berühmten Plattenbauten lassen sich in dem Stadtteil auch moderne Ein- und Mehrfamilienhäuser finden. Während dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf nach der Wiedervereinigung längere Zeit ein mittelmäßiger Ruf anhing, ist der Berliner Ostbezirk mittlerweile zu einer attraktiven Gegend für Jung und Alt geworden. Allein zwischen 2010 und 2020 ist die Bevölkerung um 15 Prozent gewachsen. Die vielen Grünflächen, die gekonnt inszenierten Plattenbauten und die umfassenden Modernisierungen des Bezirks locken viele Menschen in den Ostbezirk. Besonders Hellersdorf erfreut sich mittlerweile einer großen Beliebtheit – nicht zuletzt durch die bezahlbaren Immobilienpreise. Für Bestandswohnungen zahlt man in Hellersdorf aktuell etwa 2500 bis 3000 Euro für den Quadratmeter. Häuser belaufen sich auf durchschnittlich 3000 bis 3500 Euro pro Quadratmeter. Durch die vielen Wohn- und Sanierungsprojekte in den kommenden Jahren bietet Hellersdorf auch zukünftig einen vielversprechenden und vielseitigen Immobilienmarkt. Wenn Sie in Hellersdorf eine Immobilie bewerten oder kaufen wollen, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020