Immobilie verkaufen - wann ist die beste Zeit?

Wann ist der richtige Zeitpunkt eine Immobilie zu verkaufen und wie beeinflusst der Zeitpunkt den Immobilienpreis? Alle Fragen und Antworten lesen Sie in folgendem Artikel.

Ratgeber_Zeitpunkt zum Verkaufen_Landhaus
Ratgeber_Zeitpunkt zum Verkaufen_Landhaus

Der bester Zeitpunkt zum Verkauf

Ob es den einen idealen Zeitpunkt zum Immobilienverkauf gibt, ist fraglich. Trotzdem spielt das Timing für den Immobilienverkauf eine wichtige Rolle und es kann sehr hilfreich sein, einige Faktoren zu kennen, die Immobilienpreise beeinflussen. Hier lesen Sie alles zum besten Zeitpunkt zum Immobilienverkauf.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was beeinflusst Immobilienpreise?
  2. Wann ist der beste Zeitpunkt zum Immobilienverkauf?
  3. Welche steuerlichen Regelungen gibt es?
  4. Wie kann ich den Wert meiner Immobilie ermitteln?
  5. Wie funktioniert der Immobilienverkauf?

1. Was beeinflusst Immobilienpreise?

Wann die Immobilienpreise besonders hoch sind, hängt von verschiedenen Einflüssen ab. Wesentliche Faktoren sind Angebot und Nachfrage. Herrscht in einer Region eine große Nachfrage, die das vorhandene Angebot übersteigt, führt das nicht selten dazu, dass die Preise steigen. So ist zum Beispiel in großen Städten die Fläche begrenzt, der Zuzug nimmt aber stetig zu – deshalb wird es schwieriger, eine Wohnung zu finden und die Preise steigen.

Darüber hinaus spielt die Lage am Finanzmarkt eine wichtige Rolle. Sind die Zinsen niedrig, ermöglicht das mehreren Leuten, in eine Immobilie zu investieren. Für den Angebotspreis einer Immobilie spielen zudem die jeweilige individuelle Merkmale wie Lage, Größe, Ausstattung und Zustand eine Rolle. Auch hier gibt es gewisse Marktrends oder Standards, die beeinflussen können, ob eine Immobilie als zeitgemäß gilt oder nicht. Wenn Sie mehr über das Thema Immobilienbewertung erfahren möchten, lesen Sie hier mehr.

Menschen Arbeiten In Büro
Top-Tipp: Kostenlose Immobilienbewertung

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen Immobilienrechner.

Zum Immobilienrechner

2. Wann ist der beste Zeitpunkt zum Immobilienverkauf?

Es gibt keinen bestimmten Monat oder Tag im Jahr, an dem sich der Immobilienverkauf am meisten lohnt. Vielmehr sollten Verkäufer den Markt über eine längere Zeit im Blick behalten und sich über lokale und nationale Preisentwicklungen und Trends informieren. Zudem gibt es einige Faktoren, die den Verkauf positiv beeinflussen können.

Oft wird angenommen, dass es eine richtige Jahreszeit für den Immobilienverkauf gibt. Marktbeobachtungen zeigen aber, dass Immobilien im Sommer wie im Winter ähnlich gut verkauft werden. Zwar sehen Immobilien im Sommer mitunter ansprechender aus, weil es heller ist, der Garten blüht und die Sonne scheint. Gleichzeitig kann aber auch vom Sommerloch gesprochen werden, in dem viele Menschen ihr Geld lieber für einen großen Urlaub als für eine Immobilie ausgeben. Dahingegen wünschen sich Menschen zum Jahreswechsel im Winter meistens die größte Veränderung. Ist eine Immobilie ansprechend hergerichtet und wird die Besichtigung bei Tageslicht abgehalten, sollte sich die Jahreszeit also nicht negativ auf den Immobilienverkauf auswirken. Schließlich wird die Immobilie im Normalfall auch das gesamte Jahr über bewohnt.

Ein weiteres Kriterium sind Zinsen und andere finanzielle Faktoren. Sind die Zinsen – vor allem der Leitzins – besonders niedrig, kann das für einen guten Zeitpunkt zum Immobilienverkauf sprechen. Auch die eigene finanzielle Lage spielt natürlich eine Rolle und kann den Verkaufszeitpunkt beeinflussen.

3. Welche steuerlichen Regelungen gibt es?

Um den besten Zeitpunkt zum Immobilienverkauf zu finden, sollte zudem auf den Veräußerungsgewinn und die Spekulationssteuer geachtet werden. Der Veräußerungsgewinn bezeichnet bei einer Immobilie den Unterschied zwischen den Anschaffungs- oder Herstellungskosten und dem Verkaufspreis. Wenn eine Immobilie innerhalb von zehn Jahren nach dem Erwerb wieder verkauft wird und der Veräußerungsgewinn über 600 Euro liegt, müssen Steuern gezahlt werden. Es handelt sich dabei um die sogenannte Spekulationssteuer, die dem individuellen Steuersatz des Verkäufers entspricht. Wichtig ist, dass diese Regel nur dann greift, wenn die Immobilie vermietet und nicht selbst genutzt wurde. Für die Berechnung der zehnjährigen Frist ist das Datum des Kaufvertrags ausschlaggebend.

4. Wie kann ich den Wert meiner Immobilie ermitteln?

Bevor eine Immobilie verkauft wird, sollte unbedingt der Immobilienwert von einem Experten festgestellt werden. Nur so kann ein passender Verkehrswert ermittelt werden. Für die Immobilienbewertung eignet sich zum Beispiel ein Makler. Es gibt verschieden Verfahren, um den Immobilienwert festzustellen: Das Vergleichswertverfahren, das Ertragswertverfahren und das Sachwertverfahren. Mehr über die jeweiligen Verfahren zur Immobilienbewertung lesen Sie hier.

Für die Bewertung besichtigt der Makler oder der Gutachter in jedem Fall die Immobilie und guckt sich Zustand sowie Ausstattung an. Außerdem sind die Lage, die Nachbarschaft, die Geräuschkulisse und die Art der Immobilie relevant. Anschließend erstellt der Makler ein Gutachten. Für eine Immobilienbewertung ist dabei ein Kurzgutachten ausreichend, das bis zu 500 Euro kostet.

5. Wie funktioniert der Immobilienverkauf?

Nach der Immobilienbewertung durch einen Makler und der Erstellung des Gutachtens wird der Verkehrswert festgelegt. Der Verkehrswert (oder auch Marktwert) sollte nicht mit dem Verkaufspreis verwechselt werden. Der Verkehrswert entspricht dem Wert, den die Immobilie ohne Einfluss des Markts erzielen würde. Der Verkaufspreis ist der tatsächliche Preis, der am Ende für die Immobilie gezahlt wird.

Entspricht der Verkehrswert nicht den eigenen preislichen Vorstellungen, können mitunter Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten veranlasst werden, bevor die Immobilie an den Markt gebracht und zum Verkauf angeboten wird. Befindet sich die Immobilie in dem Zustand, in dem sie verkauft werden soll, kann sie in einem Immobilienportal inseriert oder über ein Maklerbüro angeboten werden. Oft haben Makler bereits potentielle Käufer in der Kartei, die sie bezüglich der Immobilie kontaktieren können. Unsere Makler von Evernest beraten Sie gern kostenlos und unverbindlich. Wenn Sie mehr über das Thema Immobilienverkauf erfahren möchten, lesen Sie hier weitere relevante Informationen.

Hamburg Hafencity Ericusspitze, copyright:AndreasKreutzer
Hamburg Hafencity Ericusspitze, copyright:AndreasKreutzer

Immobilien kaufen in Hamburg und Umland

Sehen Sie sich hier unsere aktuellen Wohnungen und Häuser in Hamburg an.

Berlin, Evernest, Marketing, Immobilien
Berlin, Evernest, Marketing, Immobilien
1/2

Fragen zum besten Zeitpunkt des Verkauf - FAQ

Neugierig auf weitere Ratgeber und Tipps?

Melden Sie sich an und erhalten Sie regelmäßig neue Ratgeber-Informationen und aktuelle Immobilien-Angebote.

Weitere Tipps und Ratgeber

Ratgeber Haus kaufen bewerten Kosten Kalkulation

Unsere Ratgeber zum Thema Immobilie bewerten

Immobilienbewertung

Immobilienrechner

Bodenrichtwert

Verkehrswert

Hamburg Groß-Flottbek Residenz

Unsere Tipps zu Thema Wohnen und Immobilien in Hamburg

Eppendorf

Winterhude

Eimsbüttel

Blankenese

Berlin, Evernest, Marketing, Immobilien

Unsere Tipps zum Thema Wohnen und Immobilien in Berlin

Wilmersdorf

Charlottenburg

Prenzlauer Berg

Friedrichshain