Ratgeber Immobilienexpose

Erfahren Sie in unserem Ratgeber alle Informationen zu einem guten Immobilienexpose für den Verkauf Ihrer Immobilie.

Image ExposéImage Exposé

Inhaltsverzeichnis

Für einen erfolgreichen Immobilienverkauf braucht man ein überzeugendes Immobilienexposé. Erfahren Sie hier, welche Informationen in ein solches Exposé gehören und worauf Sie achten sollten, damit Sie das Interesse potenzieller Käufer schon auf den ersten Blick wecken.

  1. Was ist ein Immobilienexposé?
  2. Welche Angaben gehören in ein Immobilienexposé?
  3. Wie ist ein Immobilienexposé aufgebaut?
  4. Worauf sollte ich achten, wenn ich Bilder für das Immobilienexposé mache?
  5. Was ist Home Staging?
  6. Was kostet ein Immobilienexposé?

1. Was ist ein Immobilienexposé?

Ein Immobilienexposé ist die Beschreibung einer Immobilie. Exposés werden immer dann erstellt, wenn ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück verkauft werden soll. Im besten Fall beinhaltet es ansprechende Fotos und die wichtigsten Informationen über die Lage, den Zustand und die Ausstattung der Immobilie. Heutzutage werden Exposés zumeist als Online-Exposés gestaltet, da viele Käufer auf Online-Portalen nach passenden Immobilien suchen. Selbstverständlich ist es dennoch möglich, Immobilienanzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften zu schalten. Online-Anzeigen für Immobilien werden oft mit einem Immobilienexposé in PDF-Format erweitert, in dem die Käufer eine ausführliche Immobilienbeschreibung finden. Wenden Sie sich gern an die professionellen Immobilienmakler von Evernest, wenn Sie Hilfe bei der Gestaltung Ihres Immobilienexposés benötigen.

Hinweis: Auch die Bank benötigt das Exposé (inklusive Verkaufspreis), um ein Darlehen für den Käufer zu genehmigen. Stellen Sie daher sicher, dass das Exposé Ihrer Immobilie den Kaufinteressenten als Download bereitsteht.

2. Welche Angaben gehören in ein Immobilienexposé?

Das Immobilienexposé ist für den Kaufinteressenten in der Regel die erste Informationsquelle über Ihre Immobilie. Neben einer ansprechenden Gestaltung, die die Kaufinteressenten auf Ihre Immobilie aufmerksam macht, sollte das Exposé auch alle wichtigen Eckdaten der Immobilie beinhalten. So können die Interessenten sich schon vor der Besichtigung ein gutes Bild von der Immobilie machen. Außerdem sollten Sie schon bei der Erstellung des Exposés Ihre Zielgruppe berücksichtigen. Fragen Sie sich daher: Was könnte meine Zielgruppe am meisten interessieren? Beantwortet Ihr Exposé die dringendsten Fragen der Interessenten, ist das eine gute Voraussetzung für einen entspannten Verkaufsprozess.

Benötigte Angaben für ein Immobilienexposé

  • Art der Immobilie (Mehrfamilienhaus, Wohnung, Grundstück etc.)
  • Lage (Ort, Straßenname, Hausnummer)
  • Grundriss (Anzahl der Zimmer etc.)
  • Baujahr
  • Ausstattung (Garage, Keller etc.)
  • Art der Heizung
  • Zustand der Immobilie (Renovierungen etc.)
  • Energieausweis
  • Verkaufspreis
  • Kontaktdaten
  • ggf. Bezugstermin, ansonsten Angabe des Status der Immobilie
Kosten Steuern Kalkulation Kaufen
Sind Sie unsicher was Ihre Immobilie wert ist?

Wenn Sie noch unsicher sind, ob Sie verkaufen wollen: Starten Sie doch mit einer kostenlosen Immobilienbewertung.

Immobilienbewertung starten

3. Wie ist ein Immobilienexposé aufgebaut?

Ein Immobilienexposé sollte vor allem informativ gestaltet sein. Um das Interesse der Kaufinteressenten zu wecken, sollten Sie sich eine aussagekräftige Überschrift einfallen lassen. Hierbei benennen Sie am besten kurz und knackig alle positiven Eigenschaften Ihrer Immobilie. Direkt unter der Überschrift zeigen Sie die schönsten Bildaufnahmen Ihrer Immobilie. Anschließend sollten Sie die wichtigsten Eckdaten, wie z. B. die Größe der Immobilie und die Zimmeranzahl, übersichtlich in einer Tabelle oder Liste darstellen. Der Fließtext des Immobilienexposés sollte idealerweise in Abschnitte gegliedert sein. Hierbei können Sie sich in einem Abschnitt auf die Lage der Immobilie und in einem anderen auf die Ausstattung der Immobilie konzentrieren. Bringen Sie in den Abschnitten alle Informationen mit ein, die für Ihre Zielgruppe interessant sein könnten.

Top-Tipp: Das Online-Exposé ist in der Regel etwas kürzer und strukturierter aufgebaut als das Expose im Print-Format. Dafür können Sie das Online Expose natürlich komfortabel an Ihre Partner:in oder Freunde weiterleiten.

Evernest, Immobilienmakler, Berlin, Nachbarschaft
Benötigen Sie Beratung beim Immobilienverkauf?

Unsere erfahrenen Immobilienmakler unterstützen Sie im kompletten Prozess des Verkaufs. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

Immobilie verkaufen mit Evernest

4. Worauf sollte ich achten, wenn ich Bilder für das Immobilienexposé mache?

Um das Exposé so ansprechend wie möglich zu gestalten, ist es ratsam, die Bilder der Immobilie bei optimalen Licht- und Vegetationsverhältnissen aufzunehmen. So wirkt Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück in der Abendsonne der Frühlingsmonate garantiert am beeindruckendsten auf potenzielle Käufer. Bei dem Verkauf einer vermieteten Immobilie sollten Sie beachten, dass die Innenräume auf den Fotos aufgeräumt aussehen und alle persönlichen Gegenstände wie zum Beispiel Familienfotos nicht zu sehen sind. Achten Sie zudem darauf, dass Sie sowohl Außen- als auch Innenaufnahmen der Immobilie machen. Wie die Umgebung der Immobilie aussieht, könnte für den Kaufinteressenten eine entscheidende Rolle spielen.

Top-Tipp: Auch wenn Sie Ihre Immobilie im Winter verkaufen, macht es Sinn, die Fotos Ihrer Immobilie in den Sommermonaten aufzunehmen. Schießen Sie die Bilder, bevor die Tage wieder dunkler werden. Gute Fotos haben einen positiven Einfluss auf die Vermarktung und die Suche der Kaufinteressen.

5. Was bedeutet Home Staging?

Home Staging bezeichnet das professionelle Herrichten von Innenräumen oder Außenbereichen einer Immobilie. Professionelle Inneneinrichter setzen die Wohnräume Ihrer Immobilie optimal in Szene, um eine wohnliche Atmosphäre zu suggerieren und so den optimalen Verkaufspreis zu erzielen. Leere Immobilien lassen sich oft schlechter verkaufen, weil die Interessenten sich die Räume nicht eingerichtet vorstellen können. Zudem können kleine Schönheitsfehler, wie beispielsweise dunkle Möbel, schlechte Belichtung oder verwilderte Gärten, einem erfolgreichen Verkauf im Wege stehen. Home Staging wird daher oft als verkaufsfördernde Maßnahme angewendet, damit sich Kaufinteressenten nicht an Kleinigkeiten stören und sich Ihre Immobilie besser als neues Zuhause vorstellen können. Wir unterstützen Sie bei Evernest mit unseren Vermarktungsexperten bei der Herrichtung und beim Homestaging.

So funktioniert der Verkauf mit Evernest

Erstberatung Kaufen
Erstberatung Kaufen

Schritt 1: Persönliche Erstberatung

In einem Erstgespräch lernen Sie Ihren persönlichen Evernest-Berater kennen und erhalten einen ersten Eindruck von unserem Unternehmen und unserer Vision. Sie bekommen eine kompetente Einführung, nach der wir gemeinsam den Prozess unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche definieren.

Datenbasierte EinwertungDatenbasierte Einwertung
Premium Services
Premium Services
Exposé Premium DigitalExposé Premium Digital
Digitale Vermarktung Individuell
Digitale Vermarktung Individuell
Käufermatching BesichtigungKäufermatching Besichtigung
Verkauft Closing
Verkauft Closing
1/7

Die wichtigsten Fragen zum Immobilienexpose

Neugierig auf weitere Ratgeber und Tipps?

Melden Sie sich an und erhalten Sie regelmäßig neue Ratgeber-Informationen und aktuelle Immobilien-Angebote.