Ratgeber Grundstück verkaufen

Erfahren Sie in unserem Ratgeber alle Details zu einem erfolgreichen Verkauf Ihres Grundstücks.

Grundstück kaufen Flurplan
Grundstück kaufen Flurplan

Inhaltsverzeichnis

Sie sind daran interessiert, Ihr Grundstück zu verkaufen? Hier erfahren Sie, wie Sie bei dem Verkauf eines Grundstücks vorgehen sollten, wie Sie einen passenden Verkaufspreis festlegen und welche Unterlagen Sie für den Verkauf benötigen.

  1. Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, bevor ein Grundstück verkauft werden kann?
  2. Was ist der Bodenrichtwert eines Grundstücks?
  3. Welche Faktoren sind entscheidend für den Kaufpreis eines Grundstücks?
  4. Worauf muss ich bei der Vermarktung eines Grundstücks achten?
  5. Was sind die rechtlichen Voraussetzungen für den Verkauf eines Grundstücks?
  6. Was kostet mich der Grundstücksverkauf?

1. Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, bevor ein Grundstück verkauft werden kann?

Bevor Sie Ihr Grundstück verkaufen, sollten Sie in Erfahrung bringen, zu welcher Art Ihr Grundstück gehört. Ist Ihr Grundstück ein Bauerwartungsland, dann ist es dem Käufer noch nicht erlaubt, auf dem Grundstück zu bauen. Ist das Grundstück allerdings schon Bauland, verfügt es bereits über einen Bebauungsplan, muss jedoch noch vollständig erschlossen werden, bevor es bebaut werden kann. Im besten Fall ist Ihr Grundstück schon ein Baugrundstück. Dann ist es dem neuen Besitzer sofort möglich, das Grundstück zu bebauen. Außerdem ist es ratsam, sich vor Beginn des Verkaufsprozesses darum zu kümmern, alle notwendigen Unterlagen, wie zum Beispiel die Flurkarte bzw. Liegenschaftskarte, den Bebauungsplan, den Grundbuchauszug und das Baulastenverzeichnis, bereitzustellen. Mehr Informationen zu den Unterlagen für den Immobilienverkauf finden Sie hier.

Top-Tipp: Falls Ihr Grundstück noch keine Baugenehmigung hat, informieren Sie sich, wie groß die Chancen sind, diesie zu bekommen. Wenn die Chancen dafür gut stehen, können Sie Ihr Grundstück zu einem höheren Preis verkaufen.

2. Was ist der Bodenrichtwert eines Grundstücks?

Bodenrichtwerte sind Referenzwerte für den Boden in einer bestimmten Region. Dieser Wert basiert auf regionalen Kaufpreisen aus früheren Grundstückskaufverträgen, lokalen Besonderheiten, der Lage und dem Zustand des Grundstücks. Der Bodenrichtwert wird von regionalen Gutachterausschüssen ermittelt. In Deutschland gibt es von jedem Ort Bodenrichtwertkarten, die jeder Bürger einsehen kann. Der Bodenrichtwert eines Grundstücks wird immer in Euro pro Quadratmeter angegeben. Um den Bodenwert Ihres Grundstücks zu berechnen, können Sie folgende Formel verwenden: Bodenwert (in Euro) = Bodenrichtwert (in Euro pro Quadratmeter) x Grundstücksfläche (in Quadratmetern).

Link-Tipp: Die interaktive Bodenrichtwertkarte von Hamburg finden Sie hier.

Kosten Steuern Kalkulation Kaufen
Sind Sie unsicher was Ihre Immobilie wert ist?

Wenn Sie noch unsicher sind, ob Sie verkaufen wollen: Starten Sie doch mit einer kostenlosen Immobilienbewertung.

Immobilienbewertung starten

3. Welche Faktoren sind entscheidend für den Verkaufspreis eines Grundstücks?

Bei der Bestimmung des Kaufpreises können Sie sich grob an dem Bodenwert Ihres Grundstücks orientieren, den Sie mithilfe des regionalen Bodenrichtwerts ermitteln können. Allerdings ist dieser Wert nur ein Referenzwert, denn viele weitere Faktoren spielen bei der Wertermittlung eine Rolle. Entscheidend für den Preis sind die Lage, die Fläche, die Ausrichtung, der Schnitt, die Infrastruktur, angrenzendes Gewerbe sowie Beschäftigungsmöglichkeiten, Alt- oder Baulasten und die Bebaubarkeit des Grundstücks. Da die Wertermittlung eines Grundstücks eine komplexe Angelegenheit ist, empfehlen wir Ihnen, diese von einem Profi durchführen zu lassen. Kontaktieren Sie unser Expertenteam hier, wir übernehmen die Immobilienbewertung gern für Sie.

4. Worauf muss ich bei der Vermarktung eines Grundstücks achten?

Egal ob Sie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück verkaufen möchten, zunächst gilt es, ein Immobilienexposé zu gestalten, mit dem Sie Ihre Immobilie bewerben können. Mehr Informationen zur Erstellung eines ansprechenden Immobilienexposés finden Sie hier. Im nächsten Schritt werden Sie den Interessenten Ihr Grundstück bei einem Besichtigungstermin zeigen. Hier sollten Sie darauf achten, dass der Termin, wenn möglich, bei gutem Wetter stattfindet, denn in strahlendem Sonnenschein wirkt Ihr Grundstück attraktiver auf die potenziellen Käufer. Sollten die Interessenten vorhaben, ein Eigenheim auf Ihrem Grundstück zu bauen, könnte es auch von Vorteil sein, die Nachbarschaft im Vorhinein zu kontaktieren. Eine nette Nachbarschaft ist für viele Menschen ein wichtiges Kriterium bei dem Grundstückskauf.

Top-Tipp: Machen Sie eine Grundstücksbegehung mit einem Baugutachter, bevor Sie es potenziellen Käufern zeigen. Der Gutachter wird Sie auf die Stärken und Schwächen Ihres Grundstücks aufmerksam machen.

Evernest, Immobilienmakler, Berlin, Nachbarschaft
Benötigen Sie Beratung beim Immobilienverkauf?

Unsere erfahrenen Immobilienmakler unterstützen Sie im kompletten Prozess des Verkaufs. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

Immobilie verkaufen mit Evernest

5. Wie läuft ein Grundstücksverkauf ab?

Der Grundstücksverkauf unterscheidet sich grundsätzlich nicht vom Haus- oder Wohnungsverkauf. In der Regel werden Sie im ersten Schritt mit dem Käufer zusammen einen Vorvertrag beim Notar unterzeichnen. Hier werden alle vertraglichen Regelungen wie zum Beispiel der Kaufpreis und der Termin der Schlüsselübergabe festgehalten. Nachdem Sie dem Notar alle erforderlichen Dokumente für den Grundstücksverkauf vorgelegt haben, wird ein offizieller Notartermin festgelegt. An diesem Termin unterschreiben Sie – oder ein notariell bevollmächtigter Vertreter – zusammen mit dem Käufer den rechtskräftigen Kaufvertrag. Um alle nachfolgenden, rechtlichen Schritte kümmert sich der Notar.

Top-Tipp: Beantragen Sie rechtzeitig einen Grundbuchauszug. So sind Sie bestens auf Fragen des Käufers vorbereitet und können dem Notar das Dokument zeitnah vorlegen. Sie beantragen den Grundbuchauszug bei dem zuständigen Amtsgerichts.

6. Was kostet mich der Grundstücksverkauf?

Welche Kosten beim Verkauf eines Grundstücks für den Verkäufer entstehen, hängt von der Art des jeweiligen Grundstücks ab. Kosten können zum Beispiel entstehen, wenn das Grundstück noch erschlossen oder gereinigt werden muss, bevor es verkauft werden kann. Außerdem gibt es einige Kosten, die regelmäßig anfallen. Unterlagen wie zum Beispiel das Wertgutachten oder der Grundbuchauszug müssen im Vorhinein beantragt werden und kosten den Verkäufer Geld. Beim Verkauf fallen zudem Steuern an. Die Grundsteuer wird in der Regel vom Käufer übernommen, während der Verkäufer vor allem bei unbebauten Grundstücken die Spekulationsfrist von zehn Jahren beachten sollte, denn bei deren Nichteinhaltung können Kosten in Form der Spekulationssteuer entstehen. Bei Wohnungen und Häusern lässt sich die Spekulationsteuer durch Eigennutzung umgehen. Bei einem unbebauten Grundstück gilt diese Regelung allerdings nicht. Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Makler zu beauftragen, kommen hier weitere Kosten auf Sie zu. Allerdings hilft Ihnen der Makler mit seinem Fachwissen, viele dieser versteckte Kosten beim Immobilienverkauf zu vermeiden.

Mögliche Ursachen für zusätzliche Kosten

  • Erschließung des Grundstückes
  • Wertgutachten
  • Grundbuchauszug
  • Maklerprovision
  • Vorfälligkeitsentschädigung
  • Steuern
Ehepaar Kosten Dokumente Hauskauf
Mehr Ratgeber und Tipps benötigt?

Lesen Sie hier alle unsere Artikel zum Thema Hausverkauf und Wohnung verkaufen

Ratgeber Immobilie verkaufen

So funktioniert der Verkauf mit Evernest

Erstberatung Kaufen
Erstberatung Kaufen

Schritt 1: Persönliche Erstberatung

In einem Erstgespräch lernen Sie Ihren persönlichen Evernest-Berater kennen und erhalten einen ersten Eindruck von unserem Unternehmen und unserer Vision. Sie bekommen eine kompetente Einführung, nach der wir gemeinsam den Prozess unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche definieren.

Datenbasierte EinwertungDatenbasierte Einwertung
Premium Services
Premium Services
Exposé Premium DigitalExposé Premium Digital
Digitale Vermarktung Individuell
Digitale Vermarktung Individuell
Käufermatching BesichtigungKäufermatching Besichtigung
Verkauft Closing
Verkauft Closing
1/7

Die häufigsten Fragen zum Grundstückverkauf

Neugierig auf weitere Ratgeber und Tipps?

Melden Sie sich an und erhalten Sie regelmäßig neue Ratgeber-Informationen und aktuelle Immobilien-Angebote.

Weitere Tipps und Ratgeber

Ratgeber Haus kaufen bewerten Kosten Kalkulation

Unsere Ratgeber zum Thema Immobilie bewerten

Immobilienbewertung

Immobilienrechner

Bodenrichtwert

Verkehrswert

Hamburg Hafencity Ericusspitze, copyright:AndreasKreutzer

Unsere Tipps zu Thema Wohnen und Immobilien in Hamburg

Eppendorf

Winterhude

Eimsbüttel

Blankenese

Berlin, Evernest, Marketing, Immobilien

Unsere Tipps zum Thema Wohnen und Immobilien in Berlin

Wilmersdorf

Charlottenburg

Prenzlauer Berg

Friedrichshain