Hamburg Rahlstedt Wohnstraße
Hamburg Rahlstedt Wohnstraße

Wohnen und Leben in Hamburg Rahlstedt

Der Charme von Hamburg Rahlstedt

Rahlstedt ist der bevölkerungsreichste Stadtteil Hamburgs und zieht immer mehr Bewohner/innen an. Der Stadtteil liegt im Hamburger Bezirk Wandsbek im Nordosten der Metropole und hat sich trotz seiner Größe einen Hauch Kleinstadtfeeling bewahrt. Die ausgereifte Infrastruktur des Stadtteils macht das Wohnen in Rahlstedt so attraktiv. Es gibt jede Menge Einkaufs- und Freizeitangebote, wie den Schützenverein Rahlstedt. Der gut erhaltene Dorfkern und die direkte Nähe zur Natur sorgen für ein idyllisches Wohnflair. Auch die schnelle Anbindung an die umliegenden Bezirke und das Zentrum Hamburgs über die Bundesstraße und die öffentlichen Verkehrsmittel machen Rahlstedt zu einem beliebten Wohnort. Trotz des hohen Lebensstandards sind die Immobilienpreise der Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Villen in Rahlstedt moderat geblieben.

Die Lage von Rahlstedt

Wer im Stadtzentrum arbeitet, aber lieber etwas ruhiger wohnt, der ist in Rahlstedt genau richtig. Der Stadtteil liegt nur eine knappe halbe Stunde Autofahrt vom Zentrum entfernt, mit der Regionalbahn dauert es sogar nur eine gute Viertelstunde bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Die zusätzliche Anbindung durch Busse garantiert die Mobilität der Bewohner/innen. Als Stadtteil im Bezirk Wandsbek liegt Rahlstedt im Nordosten Hamburgs und grenzt im Osten an Schleswig-Holstein. Auch die Naturnähe zeichnet die Lage Rahlstedts aus. So befindet sich das größte Hamburger Naturschutzgebiet Höltigbaum im Stadtteil.

Die Geschichte und Architektur von Rahlstedt

Das heutige Rahlstedt bildete sich 1927 aus dem Zusammenschluss der vier alten Dörfer Neu-Rahlstedt, Alt-Rahlstedt, Meiendorf und Oldenfelde. Um 1900 begannen Investoren mit dem Bau von imposanten Villen und legten damit den Grundstein für die Entwicklung Rahlstedts zu einem schicken Vorort. Zwischen modernen Einfamilienhäusern und Wohnungen erzählen heute noch die erhaltenen Gebäude, wie die Alt-Rahlstedter Kirche aus dem 13. Jahrhundert und die Fin-de-Siècle-Villen von der Vergangenheit des Stadtteils.

Wohnen und Leben in Rahlstedt

Ein offenes und freundliches Miteinander wird in Rahlstedt großgeschrieben. Ob in den Sportvereinen oder über den Gartenzaun hinweg, hier lernt man sich gern kennen und ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis wird sehr geschätzt. Die gute Anbindung an die Umgebung und das Zentrum machen Rahlstedt auch für diejenigen zu einem perfekten Wohnort, die in einem anderen Stadtteil arbeiten. Rahlstedt selbst überzeugt vor allem Familien mit seinem Angebot an Bildungseinrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten sowie der direkten Nähe zum Grün. Jung und Alt genießen das Wetter bei einem Spaziergang durch den Liliencron-Park oder das Naturschutzgebiet Höltigbaum und erfreuen sich an dem teils erhaltenen Dorfcharakter des Stadtteils.

Die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Rahlstedt

Bei einem Spaziergang durch den Stadtteil lassen sich die Häuser unterschiedlicher Architektur aus verschiedenen Jahrhunderten begutachten. Neu-Rahlstedt und sein historischer Dorfkern samt Anger sind definitiv einen Besuch wert. Die Bauernhöfe um den Rahlstedter Dorfplatz versprühen einen dörflichen Charme und lockern das Stadtbild auf. Wer es etwas extravaganter mag, der kann sich in Richtung des Alt-Rahlstedter Markt begeben, dort stehen noch stuckverzierte Gründerzeithäuser. Für alle Naturliebhaber lohnt sich ein Ausflug in das größte Naturschutzgebiet Hamburgs, Höltigbaum. Die Landschaft ist von leichten Hügeln geprägt und neben Heidschnucken können hier auch Rinder entdeckt werden.

Einkaufen und Shoppen in Rahlstedt

In Rahlstedt bieten sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, vom großen Shoppingcenter bis hin zum kleinen Juwelier ist alles dabei. Als größtes Shoppingcenter ist das Rahlstedt Center in Alt-Rahlstedt ein beliebter Anlaufpunkt, wenn es um Einkäufe geht. Auch die Fußgängerzone in der Nähe des Bahnhofs lockt mit ihren vielen kleinen Läden. Wer auf der Suche nach besonderen Fundstücken ist oder etwas auf den Geldbeutel achten möchte, kann dies beim Rahlstedter Flohmarkt tun. Für einen frischen Café und das verdiente Stück Kuchen am Wochenende sorgen verschiedene Bäcker, wie die Konditorei Steidl. Wenn es mal einen besonderen Anlass gibt, lässt sich ein Abend im eleganten Art-Déco-Restaurant Eggers empfehlen.

Immobilien kaufen oder verkaufen in Rahlstedt

Immobilien kaufen oder verkaufen in Rahlstedt

Die gute Infrastruktur und die überschaubaren Mietpreise machen Rahlstedt zu einem attraktiven Wohnort. Der Stadtteil verzeichnet einen starken Anstieg an Neubewohner/innen, Tendenz steigend, wobei die Immobilienpreise noch günstiger sind als in anderen Teilen Hamburgs. Der durchschnittliche Kaufpreis einer Eigentumswohnung liegt in 2020 in Rahlstedt bei circa 3500 Euro pro Quadratmeter. Wenn Sie daran interessiert sind, ein Haus oder eine Wohnung zu erwerben oder Ihre Immobilie bewerten zu lassen und zu verkaufen, stehen unsere Makler Ihnen jederzeit mit ihren Fachkenntnissen zur Seite.

Hamburg Rahlstedt Preisentwicklung Immobilien Kaufpreise
Gutachterausschuss
Hamburg Rahlstedt Preisentwicklung Immobilien Kaufpreise
Gutachterausschuss
Hamburg Rahlstedt Preisentwicklung Immobilien Kaufpreise
Gutachterausschuss
Hamburg Rahlstedt Preisentwicklung Immobilien Kaufpreise
Gutachterausschuss