Hamburg Schnelsen Wassermannpark
Hamburg Schnelsen Wassermannpark

Wohnen und Leben in Hamburg Schnelsen

Der Charme von Hamburg Schnelsen

Ganz im Nordwesten der Hansestadt Hamburg gelegen empfängt der eher beschauliche Stadtteil Hamburg Schnelsen seine Besucher mit jeder Menge Grünfläche, einer verkehrstechnisch guten Anbindung, ruhiger Lage sowie mit einer Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten und kulturellen Highlights. Die insgesamt rund 27.000 Einwohner des Stadtteils verteilen sich auf über neun Quadratkilometer, weswegen Schnelsen als einer der am dünnsten besiedelten Stadtteile Hamburgs gilt. Aufgrund seines vielfältigen Freizeitangebots, seinen umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten und der dennoch ruhigen Lage im Nordwesten der Hansestadt eignet sich der Stadtteil Schnelsen gleichermaßen für Jung und Alt. Besonders beliebt ist der vergleichsweise preiswerte Stadtteil bei jungen Familien, die sich für den Kauf eines Eigenheims entscheiden. Aber auch für Personen mittleren Alters bietet Schnelsen ein breites Spektrum an Vorzügen, die sich vor allem durch die große Auswahl an Erholungsmöglichkeiten auszeichnen. Darüber hinaus eignet sich Hamburg Schnelsen aufgrund seiner verkehrstechnisch günstigen Lage auch für Pendler, die zum Arbeiten ins Hamburger Stadtzentrum pendeln müssen oder in den umliegenden Gemeinden Schleswig-Holsteins arbeiten. Auch viele junge Leute, speziell Studenten, finden in Hamburg Schnelsen einen passenden Wohnort.

Die Lage von Hamburg Schnelsen

Der Stadtteil Hamburg Schnelsen befindet sich am nördlichen Rand des Bezirks Eimsbüttel und grenzt damit unmittelbar an den Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein. Weiterhin befinden sich die Gemeinden Bönningstedt nördlich von Schnelsen, Ellerbek nordwestlich von Schnelsen sowie Rellingen und Norderstedt nordöstlich von Schnelsen. Geografisch besticht der Stadtteil vor allem durch seine direkte Nähe zur Natur. Zu den unmittelbaren Naherholungsgebieten zählen zum Beispiel die Schnelsener Feldmark sowie der Röthmoorgraben, die sich beide perfekt zum Spazierengehen und Radfahren eignen. Weiterhin schließen sich an den nördlichen Stadtrand ausgedehnte Pferdewiesen an, die eine pittoreske, ländliche Idylle fernab des Großstadtgeschehens bieten. Mit dem Kollauteich besitzt Hamburg Schnelsen zudem eine interessante Uferlinie für Angler. Trotz seiner fast schon ruralen Lage liegt Hamburg Schnelsen nur rund elf Kilometer vom Hamburger Stadtzentrum entfernt.

Die Geschichte und Architektur von Hamburg Schnelsen

Schnelsen ist eine alte Siedlung, dessen Gründung auf das Jahr 1253 zurückzuführen ist. Vermutlich wurde Schnelsen durch einen Mann gegründet, der Snel hieß, da Schnelsens ursprünglicher Name Snelsingh war. Urkundlich wurde Schnelsen erstmals 1253 erwähnt. Schnelsen war lange Zeit ein Bauerndorf mit nur wenigen Höfen. Im 19. Jahrhundert zogen durch eine verbesserte Verkehrsanbindung immer mehr Leute nach Schnelsen. Diese Leute arbeiteten zumeist in der Hansestadt. Von den Jahren 1912 bis 1978 war Schnelsen sogar an die damalige Hamburger Straßenbahn angebunden. Bis zum Jahr 1937 gehörte Schnelsen zum Kreis Pinneberg und somit zu der Provinz Schleswig-Holstein, welche einst preußisch war. Schlussendlich wurde Schnelsen mit dem Groß-Hamburg-Gesetz im Jahr 1937 in Hamburg eingemeindet. Hamburg Schnelsen hat ausgedehnte Einfamilien- und Reihenhaussiedlungen zu bieten. Darüber hinaus ist auf dem Stadtgebiet eine größere Siedlung aus den 1990er-Jahren vorzufinden, die gut in den Stadtteil integriert ist. Diese Siedlung entstand im Rahmen eines Neubaugebiets.

Leben und Wohnen in Hamburg Schnelsen

Der Stadtteil Hamburg Schnelsen ist aufgrund seiner Beschaffenheit vor allem bei jungen Familien sehr beliebt und vergleichsweise noch günstig. Dies ist auch der Grund, weshalb sich immer mehr Menschen für das Wohnen und Leben in Schnelsen entscheiden. Aufgrund seiner vergleichsweise günstigen Kostenstruktur gilt der Stadtteil Hamburg Schnelsen immer noch als echter Geheimtipp. Das Preis-Leistungs-Verhältnis in Hamburg Schnelsen ist äußerst lukrativ. Schnelsen bietet insgesamt viel Lebensqualität für kleines Geld und ist gespickt mit liebevoll gepflegten Naherholungsgebieten, Sportvereinen zur Freizeitgestaltung sowie einem bunten Mix aus Kultur und Vielfalt. Gleichwohl verfügt Hamburg Schnelsen über eine durchaus komfortable Infrastruktur, die Zugang zu Autobahn, Bundesstraßen sowie Bus und Bahn in alle Himmelsrichtungen offeriert. Nicht zuletzt deswegen kann es sich für Sie unbedingt lohnen, sich die Vielzahl interessanter Objekte im Hamburger Stadtteil Schnelsen einmal genauer anzusehen.

Die Sehenswürdigkeiten in Hamburg Schnelsen

In Hamburg Schnelsen findet man eine Vielzahl interessanter Kulturdenkmäler wie beispielsweise historische Gebäude, ehemalige Meilensteine und Friedensmale, die es zu entdecken gilt. Darüber hinaus bietet der vielfältige Stadtteil diverse Gotteshäuser wie die Adventskirche, die Bait-Ul-Rasheed-Moschee und die Evangelisch-Freikirchliche-Gemeinde. Hamburg Schnelsen ist und bleibt aber vor allem für aktive Sportler und Sportbegeisterte ein interessanter Ort. So sind auf dem Stadtgebiet diverse Vereine,wie der TuS Germania Schnelsen, ansässig, der in der Tischtennis-Bundesliga aktiv ist. Weiterhin verfügt Schnelsen über einen sehr erfolgreichen Schachverein, dem Königsspringer Hamburg. Die grüne Lunge des Stadtteils stellt der Wassermannpark dar, der Picknickflächen, Spielplätze sowie Hundeauslaufwiesen bietet. Ebenfalls sehenswert ist in Hamburg Schnelsen das prächtige Villenviertel des Stadtteils, welches eine Vielzahl von Gründerzeit-Villen aufweist.

Einkaufen und Shoppen in Hamburg Schnelsen

Im Stadtgebiet von Schnelsen befinden sich alte Bauernhöfe, die Messehalle Schnelsen, das Albertinen-Krankenhaus sowie das Mode-Centrum Schnelsen. In puncto Einkaufen und Kultur punktet Schnelsen vor allem durch die Frohmestraße, bei der es sich um die meistbesuchteste Einkaufsstraße des Stadtteils handelt. Neben kleineren und größeren Einkaufsläden bietet der Stadtteil überdies eine IKEA-Filiale. Für kulturelle Abwechslung sorgt das Freizeitzentrum Pro Cultura und das bunte Vereinsleben der Gemeinde.

Immobilien kaufen und verkaufen in Schnelsen

Immobilien kaufen und verkaufen in Schnelsen

Die Miet- und Immobilienpreise von Hamburg Schnelsen liegen insgesamt deutlich unter den durchschnittlichen Preisen in der übrigen Hansestadt. Nur rund 3.100 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche müssen derzeit in Schnelsen bezahlt werden, während sich der Hamburger Durchschnitt eher Richtung 4.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche bewegt. Wer sich dafür entscheidet, ein Haus in Schnelsen zu kaufen, der bezahlt dafür im Schnitt 440.000 Euro. Die Mietpreise sowie die Quadratmeterpreise liegen im Schnitt um 50 Prozent niedriger als im übrigen Hamburg. Eine Wohnung in Hamburg Schnelsen zu kaufen, kann sich für Sie als potenziellen Immobilienkäufer daher jetzt besonders bezahlt machen. Durch den großen Abverkauf im vergangenen Jahr ist das Angebot an zum Verkauf stehenden Wohneinheiten im Stadtteil sprunghaft gewachsen, was das hohe Angebot und damit auch den vergleichsweise geringen Preis für Wohneigentum in Hamburg Schnelsen erklärt. Wer Immobilien in Schnelsen kaufen oder verkaufen möchte oder auf der Suche nach einem Makler in Schnelsen ist, kann sich jederzeit an unsere Expert/innen wenden, die Ihnen mit ihrem Fachwissen zur Seite stehen.

Hamburg Preisindex Wohnungen und Einfamilienhäuser Gutachterausschuss 2020
Hamburg Preisindex Wohnungen und Einfamilienhäuser Gutachterausschuss 2020
Hamburg Preisindex Wohnungen und Einfamilienhäuser Gutachterausschuss 2020
Hamburg Preisindex Wohnungen und Einfamilienhäuser Gutachterausschuss 2020