Hamburg Duvenstedt Wiese
Hamburg Duvenstedt Wiese

Wohnen und Leben in Duvenstedt

Der Charme von Duvenstedt

Wer ein ruhiges und grünes Leben abseits der lauten Stadt liebt, ist in Hamburg Duvenstedt genau richtig. Hier säumen alte Bauernhäuser die Alleen, Reetdachhäuser versprühen friesisches Flair und Naherholungs- sowie Naturschutzgebiete sind nicht fern. Wenn man durch die Straßen und den historischen Dorfkern Alt-Duvenstedt läuft, kann man die Idylle fast greifen. Der Dorfcharme zieht vor allem junge Familien an. Kinder, die Reitunterricht nehmen wollen, Sportlerinnen, die viel freie Fläche und Wege zum Laufen und Fahrradfahren genießen und Zugezogene, die eine enge Nachbarschaft suchen, kommen in dem Wandsbeker Stadtteil voll auf ihre Kosten. Ein besonders beliebtes Ausflugsziell ist bei Hamburgerinnen das Naturschutzgebiet Wittmoor: Das Hochmoor, das sich über 213 Hektar erstreckt, zeigt eine beeindruckende Landschaft, Flora und Fauna.

Die Lage von Duvenstedt

Duvenstedt liegt im oberen Teil des Bezirks Wandsbek und bildet zusammen mit dem angrenzenden Wohldorf-Ohlstedt den nordöstlichsten Stadtteil der Hansestadt. Nordwestlich ist Duvenstedt von Schleswig-Holstein begrenzt, südlich liegt Mellingstedt. Die östliche Grenze zu Wohldorf-Ohlstedt bildet die Alster, die an dieser Stelle nur ein kleiner Bach ist, der im südlichen Verlauf jedoch breiter wird und eine wunderschöne Waldlandschaft mit sich bringt. Im Westen Duvenstedts verläuft die Bundesstraße 432 und einmal quer durch den Stadtteilkern zieht sich die Poppenbütteler Chaussee, die von Schleswig-Holstein nach Poppenbüttel verläuft.

Wohnen und Leben in Duvenstedt

Duvenstedt bietet hübsche Bauernhäuser und viel Platz, vor allem für Kinder zum Spielen, Toben und Entdecken. Zwischen Gärten, Feldern, Wald und Wiesen findet das Leben in Duvenstedt statt. 33 Prozent der Duvenstedter leben hier als Familie. Kinder spielen auf den Bürgersteigen, Fahrradfahrerinnen sind auf den breiten Wegen unterwegs und zwischendurch begegnet einem immer wieder jemandem zu Pferde auf dem Weg zum Hof. Der Ortskern ist nicht zentral: Läden, Restaurants und Arztpraxen verteilen sich auf drei oder vier mittig gelegene Straßen. Für Sportbegeisterte gibt es nicht nur die vielen Möglichkeiten zum Joggen und Radfahren in den Wäldern und Grünflächen, sondern neben einer großen Anzahl an Reiterhöfen auch den Tennis- und Sportverein Duvenstedter SV. Auch um das kleine Duvenstedter Naturbad, das aus reinem Brunnenwasser gespeist wird, sind die Einwohnerinnen im Sommer froh. Der Duvenstedter Versammlungsort, das Max-Kramp-Haus, ist Spielort zahlreicher Kultur- und Freizeitveranstaltungen: Vom Blasorchester über Sprachkurse bis hin zum Theater – hier kommt man gerne zusammen.

Einkaufen und Shopping in Duvenstedt

Seitdem der Initiativkreis Duvenstedt 2011 für ein geschäftiges Stadtteilzentrum kämpfte, erlebte dieses einen gewerblichen Aufschwung. Nun gibt es hier eine gemütliche Einkaufsstraße mit Läden, Apotheken, einem Reformhaus sowie dem wöchentlich stattfindenden Markt, der Frisches aus der Region anbietet. Im Duvenstedter Eiscafé trifft man sich unter Nachbarn und Freunden bei einem der beliebten Eisbecher oder zum Kaffee.

Immobilien kaufen oder verkaufen in Duvenstedt

Obwohl Duvenstedt eher als Dorf mit hamburgischem Charakter als eigenständige und autarke Gemeinde gesehen wird, ist man von dort innerhalb einer halben bis Dreiviertelstunde in der Hamburger Innenstadt, was das Wohnen und Leben in Duvenstedt für viele Pendler attraktiv macht. Dafür sind die Immobilienpreise in Duvenstedt noch recht moderat. Der durchschnittliche Kaufpreis von Ein- bis Zweifamilienhäusern lag 2020 bei etwa 783.000 Euro, der Bodenrichtwert für Ein- und Zweifamilienhäuser ab 600 Quadratmetern Grundstücksgröße bei 678 Euro pro Quadratmeter. Beim Thema Immobilienbewertung sind unsere Makler gern für Sie da.