Wohnung kaufen in Hamburg Uhlenhorst - Bildung garantiertWohnung kaufen in Hamburg Uhlenhorst - Bildung garantiert

Wohnen und leben in Uhlenhorst 

DETAIL PAGE

Uhlenhorst

Uhlenhorst hat erstaunlich ruhige Ecken, viel Kultur, die Ufer der Alster und natürlich die legendäre Perle der Alster. Es gibt auch Schulen und Kindergärten, also genug Gründe, warum die Gegend als Wohnort immer beliebter wird. Dies spiegelt sich in den Immobilienpreisen wider. Viele gute Restaurants kümmern sich um das kulinarische Wohl der Bewohner, aber ein besonderes Nachtleben sucht man hier vergebens. Das sportliche Angebot ist jedoch recht groß. Die Alster wird seit 1872 vom Norddeutschen Regatta-Verein und der Ruder-Gesellschaft Hansa für das Training, Hockey und Tennis des Klipper-Clubs genutzt. Im Hohenfelde-Viertel, das an den Süden grenzt, befindet sich das Alsterbecken, dessen einzigartige Architektur von Weitem auffällt. Das in der Nähe von Alster erbaute Uhlenhorst ist attraktiv für wohlhabende Menschen, und die Anmietung von Wohnungen ist hier sehr selten. Wenn Sie eine Wohnung kaufen und in Hamburg Uhlenhorst (Wohnung kaufen in Hamburg Uhlenhorst) leben wollen, dann befinden sich gute Wohnungen im Osten des Gebiets und sind normalerweise zu angemessenen Preisen erhältlich. Das Gebiet bietet eine interessante Kombination im Stadtzentrum, und jeder Bewohner ist nur wenige Gehminuten von der nächsten Wasseroberfläche entfernt. Das Leben in Hamburg Uhlenhorst hat viel mit der Altster zu tun.

Fakten

Familienfreundlich
Sport & Outdoor Aktivitäten
Nahverkehr Anbindung
Nachtleben

Explore

  • 9 Schulen in der Nähe
  • 12 Kitas in der Nähe

Allgemeines zu Hamburg Uhlenhorst

Die Lage von Hamburg Uhlenhorst

Uhlenhorst liegt östlich der Außenalster zwischen den Mündungen vom Osterbekkanal und Eilbekkanal. Es grenzt an die Stadtteile Winterhude im Norden, Barmbek-Süd im Nordosten, Eilbek im Südosten und Hohenfelde im Süden. Den südlichen Teil des Bezirks grenzt der Eilbekkanal ab, der über den Mundsburger Kanal in die Außenalster mündet. Im Norden erstreckt sich Uhlenhorst bis zum Osterbekkanal, der ebenfalls in die Außenalster mündet. An der Ostgrenze des Stadtteils befinden sich die Straßen Herderstraße und Winterhuder-Weg, Oberaltenallee und Richardstraße. Im Süden des Stadtteils, zwischen der Kirche St. Gertrud und Kuhmühlenteich, befindet sich das geografische Zentrum Hamburgs.

iStock-1181472105-miniStock-1181472105-min

Die Geschichte und Architektur von Hamburg Uhlenhorst

Der Ort wurde erstmals im Jahr 1256 als Papenhude registriert. Dieser Begriff stammt aus der Nutzung von Wiesen durch die Geistlichen und wurde verwendet, um die Gebiete zwischen Osterbek, Eilbek, Alster und Barmbek zu bezeichnen. Es war der Landeplatz für Lastkähne auf der Alster. Der Name Uhlenhorst tauchte 1608 auf und könnte mit einem verlassenen Herrenhaus auf der Alster in Verbindung gebracht worden sein, nicht weit von der modernen Marienterrasse entfernt, in der Eulen lebten. Gustav Bolland, ein Forscher der Hamburger Heimat, interpretierte diesen Namen als Bezeichnung für einen unwirtlichen und abgelegenen Ort, an dem sich nur Eulen wohlfühlen können.

Das Gebiet des heutigen Bezirks war ursprünglich eine überwiegend sumpfige Wiesenlandschaft. Im 16. und 17. Jahrhundert wurden Weiderechte in diesem Gebiet häufig zu Streitigkeiten zwischen dem Hamburger Stadtrat und dem Altenkolleg, der für die Rechte der Bauern in Barmbek kämpfte. Bis 1830 gehörte das Gebiet den Landherren Hamm und Horn, dann ging es in den Besitz der Landherrenschaft der Geestlande über. 1837 kauften die Unternehmer August Abendroth, Karl Heine und Adolf Jenkel das Land und begannen mit der geplanten Entwicklung und Planung. Der Hofwegkanal, der Winterhuderkanal und der erste Teil des Osterbekkanals entstanden und dienten zur Entwässerung.

Die Gebäude am Wasser sind überall sehr repräsentativ, was sich auf die Miet- und Kaufpreise und das Wohnen in Hamburg Uhlenhorst auswirkt. Die Bebauung ändert sich mit zunehmender Entfernung zur Alster und zu zahlreichen Kanälen. Im Osten von Uhlenhorst stehen typische hamburger Häuser aus rotem Klinker und bieten auch bezahlbaren Wohnraum. Aus dieser Struktur ergibt sich ebenso die soziale Anatomie des Gebietes - die traditionellen Arbeitsgebiete von Barmbek erreichen Uhlenhorst und verbinden sich mit Wohngebieten höchster Klasse.

IMG 7768IMG 7768

Die Sehenswürdigkeiten in Hamburg Uhlenhorst

Das Ernst-Deutsch-Theater befindet sich am Friedrich-Schütter-Platz in Mundsburg im stilvollen Gebäude der gleichnamigen U-Bahn-Station von 1912. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Walter Barthel Tanzschule, die älteste in Hamburg (gegründet 1923) und vielen Generationen bekannt. Auf der anderen Seite des Bahnhofs befindet sich das englischsprachige Theater Hamburg English Theatre im alten Badehaus Hammonia.

In Kuhmühlenteich befindet sich die zwischen 1882 und 1885 erbaute evangelische Kirche St. Gertrud, ein neugotisches Backsteingebäude, das von Johannes Otzen entworfen wurde. Mit der reichen Verwendung von Form und Glasur ist dies ein Beispiel für die Kirchenarchitektur der Hannoveraner Schule. Das geografische Zentrum der Stadt Hamburg soll sich zwischen der Kirche und Kuhmühlenteich befinden.

Die Gewerbevilla in der Straße Schwanenwik 38 wurde um 1865 erbaut und 1890 im hinteren Bereich um einen Ballsaal erweitert. 1985 wurde das Gebäude von Gerd Bucerius und der ZEIT Stiftung erworben und dem kürzlich gegründeten Literaturhaus zur Verfügung gestellt. Die Villa wird seit 1989 als Literaturhaus genutzt.

pic1pic1

Leben in Hamburg Uhlenhorst

Das Leben in Hamburg Uhlenhorst

Nach Angaben des statistischen Nordamtes leben im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst, der sich durch seine Nähe zur Außenalster auszeichnet und eine Fläche von rund 2,2 Quadratkilometern besitzt, genau 17.599 Menschen. Damit hat Uhlenhorst deutlich weniger Einwohner als Eppendorf. Innerhalb von vier Jahren ist die Einwohnerzahl um mehr als neun Prozent gewachsen. Derzeit gibt es in der Region etwas mehr als 11.000 Haushalte.

Uhlenhorst kann zu Recht als Zitadelle der Einzelgänger bezeichnet werden. Dies ergibt sich aus den Angaben zur Haushaltsstruktur des statistischen Amtes. Demnach waren Ende 2016 63 % der Wohnungen von Einzelpersonen bewohnt. Nur 13,2 Prozent der Immobilien werden von Familien mit Kindern bewohnt. Die restlichen Wohnungen waren zum Zeitpunkt der Umfrage von Familien ohne Kinder bewohnt. Änderungen sind auch auf Uhlenhorst sichtbar, jedoch sehr langsam. Die Zahl der Einzelhaushalte ist seit 2012 um 1,4 Prozent gesunken. In ihrem Bericht betont die Stadt, dass sie mehr Lebensraum für Familien schaffen will.

Image Seller ContactImage Seller Contact

Einkaufen in Hamburg Uhlenhorst

Die Verkehrsanbindung dieses zentral gelegenen Gebiets besteht aus mehreren Buslinien, einer U-Bahnstation und Alsterfähren. Der Hauptbahnhof ist schnell zu erreichen und die Autobahn ist nicht zu weit entfernt, nur zum Flughafen dauert es länger. Uhlenhorst bietet viele Einkaufsmöglichkeiten, wie das große Einkaufszentrum Hamburger Straße und die Promenade vom Hofweg zur Papenhuder Straße. Die Gegend stellt kulturelle Möglichkeiten bereit: Hier befinden sich das Ernst-Deutsch-Theater, das Literaturhaus am Schwanenwik, das Englische Theater und die Akademie der bildenden Künste sowie mehrere Kirchen und die Imam-Ali-Moschee. Das Leben in Hamburg Uhlenhorst ist vielschichtig.

St. GeorgSt. Georg

Wohnung kaufen in Hamburg Uhlenhorst

In der Region Uhlenhorst gibt es 10.615 Wohnungen. Nach Angaben des Statistikamtes hat jeder Einwohner eine durchschnittliche Fläche von 47,4 Quadratmetern zur Verfügung. Die meisten Wohnungen auf dem Markt sind ziemlich groß. Etwa 75 Prozent haben mindestens drei Räume, fast die Hälfte besitzt sogar vier oder mehr Räume. Eine klassische Studentenwohnung mit einem oder zwei Zimmern ist eine Seltenheit mit einem Marktanteil von 25 Prozent, aber auf Uhlenhorst ist so eine Wohnung immer noch leichter zu finden als im benachbarten Stadtteil Winterhude, wo nur jede fünfte Wohnung in dieses Raster fällt. Die Zahl der staatlich finanzierten Wohnungen in Uhlenhorst, die besonders günstig zu mieten sind, beträgt nur 1,6 Prozent.

Wenn es um den Kauf einer Neubauwohnung geht, muss man mit einem Preis von 11.043€ pro Quadratmeter rechnen. Das sind rund 54% mehr als im Vorjahr und ist deutlich mehr als im nahe gelegenen modischen Eppendorf mit 4999 Euro pro Quadratmeter. Dabei sind Bestandswohnungen mit 6.246€ pro Quadratmeter relativ günstig, jedoch konnte man eine solche Wohnungen im Vorjahr für 41% günstiger bekommen. Allerdings sind die Preise bei Häusern in Hamburg Uhlenhorst im Vergleich zum Vorjahr um etwa 5% gesunken. Hier zahlt man pro Quadratmeter im Durchschnitt 9.809€ pro Quadratmeter anstatt von 10.329€ pro Quadratmeter wie im Vorjahr.

TreppenhausTreppenhaus