Berlin Hohenschönhausen Orankesee
Berlin Hohenschönhausen Orankesee

Wohnen und Leben in Berlin Alt-Hohenschönhausen

Der Charme von Berlin Alt-Hohenschönhausen

Berlin-Alt-Hohenschönhausen ist vielseitig und geschichtsträchtig. Der recht junge Stadtteil des Bezirks Lichtenberg im Nordosten Berlins ist gezeichnet durch eine wilde Mischung von typisch Ostberliner Plattenbauten, Einfamilienhaussiedlungen und einem noblen Villenviertel am Orankesee im Westen – wohnen in Alt-Hohenschönhausen kann man also in allen Formen, ob eher einfach oder großbürgerlich. Die grünen Teile von Alt-Hohenschönhausen kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden, das Gebiet rund um die Seen und das Sportforum bieten viele Hektar Wiesen- und Waldfläche und das Strandbad sorgt für eine willkommene Erfrischung im heißen Stadtsommer.

Die Lage von Berlin Alt-Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen liegt im Herzen des Bezirks Lichtenberg. Oberhalb liegt Neu-Hohenschönhausen mit seinen großflächigen Neubaugebieten. Im Osten grenzt Berlin-Marzahn an den Ortsteil sowie Lichtenberg und Fennpfuhl im Süden und Weißensee im Westen. Die Anbindung an die S-Bahn-Linie der S75 liegt mit der S-Bahnstation Gehrenseestraße im Nordosten von Alt-Hohenschönhausen. Die Rhinstraße, die aus südlicher Richtung in das Zentrum führt und sich dort spaltet, ist die Hauptverkehrsstraße, entlang derer auch die Straßenbahn mit den Linien 27, M4, M5 und M17 verläuft.

Die Geschichte und Architektur von Berlin Alt-Hohenschönhausen

Was heute der Ortsteil Alt-Hohenschönhausen ist, war früher ein Dorf, das sich rund um einige Rittergüter angesiedelt hatte. Viele der Flächen in den heutigen nördlichen Vorstadtgebieten wurden bis ins späte 19. Jahrhundert hauptsächlich für Viehacker und Getreideanbau genutzt. So arbeiteten viele der Hohenschönhausener ab 1881 im nahegelegenen Zentralvieh- und Schlachthof. Um die Jahrhundertwende erwarb die Kommanditgesellschaft Brauhaus Hohenschönhausen Gutsgebiet und errichtete die Löwenbrauerei, die knapp hundert Jahre lang dort böhmisches Bier braute. Als Frischwasserzufuhr dafür wurde der Obersee angestaut und der Wasserturm errichtet. 1920 wurde Hohenschönhausen im Zuge des Groß-Berlin-Gesetzes Teil der Hauptstadt. In den darauffolgenden Jahren wurde der Ortsteil hauptsächlich zu einem Fürsorge- und Erholungsort, der mit einer Warmwasserbadeanstalt, einem Kinderhort und einer Volksbücherei sowie dem Freibad und den Sportanlagen auf der Südseite des Orankesees überzeugte. Anfang der 1970er-Jahre beschloss die SED, die Berliner Wohnungsknappheit mit großen Bauvorhaben in Ostberlin zu bekämpfen. Es entstanden bis in die 80er-Jahre drei typisch ostdeutsche Plattenbausiedlungen.

Wohnen und Leben in Berlin Alt-Hohenschönhausen

Leben in Alt-Hohenschönhausen erfreut sich nicht ohne Grund größter Beliebtheit im Bezirk Lichtenberg. Teuer und chic kann man im Westen des Ortsteils wohnen, hier stehen rund um den Oranke- und den Obersee Großstadtvillen und Einfamilienhäuser mit großen Gärten. Besonders im Sommer ist das westliche Viertel beliebt und belebt. Erholung von der Hitze der Vorstadt gibt es im Strandbad Orankesee und im nahen Waldgebiet mit dem Faulen See, der verwaltungstechnisch bereits zum Ortsteil Weißensee gehört, aber auch ein viel genutztes Ausflugsziel für Alt-Hohenschönhausener ist. Im Restaurant Wiesenblick mit seiner geräumigen Außenterrasse trifft man sich gerne auf einen Aperol Spritz – wer es lieber etwas bürgerlicher mag, genießt sein Feierabendgetränk im Biergarten oder Späti im Märkischen Viertel. Hier, unterhalb des Villenviertels, wurden mehrere ehemalige Kasernengebäude zu Mietshaus-Siedlungen umgebaut. Teilweise sind diese sogar denkmalgeschützt. Kulturelles Zentrum von Alt-Hohenschönhausen ist das Mies van der Rohe Haus, ein Architekturdenkmal, das von Ludwig Mies van der Rohe 1933 entworfen wurde. Heute ist es Ausstellungsort für Kunst der Moderne und Architekturprojekte.

Die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Berlin Alt-Hohenschönhausen

Neben dem Mies van der Rohe Haus, das Architektur- und Kunstbegeisterte anzieht, kann man in der Genslerstraße seit der Jahrtausendwende die Gedenkstätte Hohenschönhausen besuchen. In dem Gebäude einer ehemaligen Verhör- und Haftanstalt der DDR ist heute ein Museum, in dem in den Originalräumen und Zellen über die Stasi-Verhörmethoden und die dunkelsten Seiten der DDR aufgeklärt wird. Nicht nur für Schulklassen und Geschichtsinteressierte lohnt sich ein Ausflug hierher.

Einkaufen und Shoppen in Berlin Alt-Hohenschönhausen

Der komplett unter Denkmalschutz stehende kleine Dorfkern mit dem Schloß Hohenschönhausen (welches, zugegeben, optisch nichts von einem Schloss hat) ist zwar nicht allzu belebt, allerdings gibt es einige hübsche Cafés in seinen Nebenstraßen. Zum Einkaufen und Shoppen fährt man in Alt-Hohenschönhausen ins Allee-Center Berlin. Das Einkaufszentrum liegt an der südlichen Grenze zum Nachbarort Lichtenberg und ist mit seinen 50 Geschäften Anlaufstelle für tägliche Besorgungen, Shoppingtrips und Dienstleistungen, dient aber auch als Ärzte- und Sanitätshaus.

Immobilien kaufen in Berlin Alt-Hohenschönhausen

Immobilien kaufen in Berlin Alt-Hohenschönhausen

Die Immobilienpreise in Alt-Hohenschönhausen sind durchmischt und aufgrund der unterschiedlich bebauten Siedlungen von einer größeren Preisspanne als in den umliegenden Ortsteilen, denn wohnen in Alt-Hohenschönhausen kann an der einen Stelle luxuriös und an der anderen Stelle bürgerlich sein. Der durchschnittliche Kaufpreis für Ein- bis Zweifamilienhäuser lag 2019 bei etwa 3500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Das Preisniveau bei Eigentumswohnungen lag bei durchschnittlich 2800 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Für eine Einschätzung zur aktuellen Immobilienlage können Sie bei uns einen Makler in Berlin finden. Wir beraten Sie gern beim Verkauf einer Immobilie und helfen Ihnen kostenlos bei einer Immobilienbewertung.

Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020
Berlin Preisindex Eigentumswohnungen und Ein-/Zweifamilienhäuser 2020