Blankenese BildBlankenese Bild

Wohnen und leben in Blankenese 

DETAIL PAGE

Blankenese

Blankenese - markante Treppen und schmale Gassen zeichnen das ligurische Flair des Nordens aus. 13 Kilometer von der City entfernt prägen gepflegte Wohnungen und Häuser mit Landlust-Charakter die Ansiedlung am Elbstrom in kostspieliger Lage. Der nahezu 75 Meter hohe Süllberg mit seiner Burganlage, einem Gourmettempel mit Biergarten, und ein Aussichtsturm setzen der Attraktion die Krone auf. Leben in Hamburg Blankenese - im weiß leuchtenden kleinen Gebirge, in einer Wohnung oder einem Haus, das sich hoch über der Elbe an den Hang krallt. Dazu steile Stiegen und Gänge, die sich hinab winden - dieses zauberhafte Flair genießen die Einwohner von Blankenese. 58 Treppen mit insgesamt etwa 4865 Stufen verbinden sich am Geestrücken der Unterelbe.

Fakten

Familienfreundlich
Sport & Outdoor Aktivitäten
Nahverkehr Anbindung
Nachtleben

Explore

  • Große Anzahl an Schulen in der Nähe!
  • 15 Kitas in der Nähe
  • 9 Schulen in der Nähe

Allgemeines zu Hamburg Blankenese

Die Lage von Hamburg Blankenese

Die Hamburger City, das Kreuzfahrt-Terminal, die Elbphilharmonie - all das ist zum Greifen nah, wenn man in dem unbestritten wohlhabendsten Elbvorort Hamburg Blankenese zuhause ist. Der 8,3 Quadratkilometer große Stadtteil liegt westlich im Bezirk Hamburg Altona. Östlich liegt der Stadtteil Nienstedten, nördlich liegen die Stadtteile Iserbrook und Sülldorf. Der Stadtteil Rissen liegt westlich von Blankenese und wird durch das bewaldete Gebiet Falkenstein abgegrenzt. Blankeneses 13.500 Einwohner haben sich für das autofreie Wohnen am Rande der Großstadt entschieden. Rund um das imposante Treppenviertel sorgen kleine Gelenkbusse dafür, dass die Menschen schnell und einfach von A nach B kommen. Die gute Infrastruktur im Öffentlichen Personennahverkehr, im Einzelhandel sowie im sozialen Bereich machen den Vorort Blankenese sehr attraktiv.

iStock-1155844286iStock-1155844286

Die Geschichte und Architektur von Hamburg Blankenese

Blankenese ist ein früheres Fischerdorf und wurde erstmals 1301 urkundlich erwähnt. Der Name Blankenese ist eine Wortzusammensetzung aus dem niederdeutschen “blank” - für glänzend - und “Nes” - für Nase. Diese Zusammensetzung ist auf eine Landzunge zurückzuführen, die vom nördlichen Elbufer in den Fluss ragte. Diese wurde bei der Flut überspült, sodass der Sand in der Sonne glänzte und funkelte. Charakterisierend für die Architektur in Blankenese ist das berühmte Treppenviertel, das früher den Dorfkern Blankeneses bildete. Zu den bekanntesten Treppen im Viertel zählen die Charitas-Bischoff-Treppe, die Lesemanns Treppe und die lange Strandtreppe mit 170 Stufen. Der steile Elbhang, die verwinkelten Treppen und die schmalen gassen prägen das Stadtbild von Blankenese. In dem schönen Elbvorort treffen imposante Anwesen in eleganter, herrschaftlicher Architektur und romantische, dörfliche Reetdach-Bauten aufeinander. In den Jahren 1906/7 wurde am Sülldorfer Kirchenweg eine Villa nach den Plänen des Architekten Fritz Höger errichtet - die Höger-Villa. Dieses Bauwerk ist aufgrund seines bemerkenswerten Erhaltungszustandes sehr bedeutend und dokumentiert das Bauen und Wohnen des frühen 20. Jahrhundert auf sehr anschauliche Weise. Bis auf wenige, unwesentliche Veränderungen ist die ursprüngliche Gestalt des Bauwerks sowohl innen als auch außen bis in die Details bewahrt worden.

Blankenese BildBlankenese Bild

Die Sehenswürdigkeiten in Hamburg Blankenese

Charakterisierend für das Wohnen in dem wunderschönen Elbvorort ist der einzigartige Ausblick, den Sie hier genießen. Schnappen Sie sich ein Fernglas und blicken Sie über die Elbe bis hin zum Airbus-Standort Finkenwerder oder beobachten Sie die herrliche Apfelblüte im Alten Land. Doch Hamburg Blankenese besticht nicht nur durch diesen sensationellen Ausblick. Hinzu kommt, dass die Luftqualität durch die höhere Wohnlage positiv beeinflusst wird. Die Attraktivität des Hamburger Villenvorortes als Wohnviertel ist bis heute ungebrochen. Das satte Grün des riesigen Goßlers-Parks mit dem klassizistischen Goßlers-Haus sowie der Baurs-Park und der Walspark Falkenstein sind magische Anziehungspunkte. Ein bezauberndes Plätzchen an der Elbe ist auch das Falkensteiner Ufer zwischen Blankenese und Wedel. Malerische, sandige Buchten sorgen hier für ein wahres Meer- und Strandgefühl. Der schöne Leuchtturm setzt diesem traumhaften Ausblick die Krone auf.

Viele Künstler, Dichter und Maler zog es Anfang der 1900er Jahre in Hamburgs paradiesisch stille Ecke mit ihrem unvergesslichen Elbpanorama, den alten Kapitänshäusern und den romantischen Gängen aus Kopfsteinpflaster. Noch heute geht jedem Kunstliebhaber beim Betreten der Galerie Kunstraum und des Puppenmuseums das Herz auf. Beide Kulturstätten sind in der weißen Villa aus dem Jahr 1923 untergebracht. In der Galerie findet man größtenteils Werke der klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst und Fotografie.

Vom Blankeneser Bahnhof, dem historischen Bau, dessen Umfeld neu gestaltet und modernisiert wurde, Richtung Ortsmitte flanierend, fallen auf den ersten Blick Apotheken und Banken ins Auge. Die Blankeneser Bahnhofstraße ist die Lebensader des Stadtteils. Selbst Hamburgs kleinstes Amtsgericht hat seinen Sitz in Blankenese. Auch bei Hamburger Schietwetter hat Blankenese seinen Bewohnern tolles zu bieten, beispielsweise das schnuckelige, preisgekrönte Kino im Ort. Die Freizeitmöglichkeiten und das kulinarische Angebot - vom Bistro bis zum Sterne-Restaurant - können nahezu jeden Wunsch erfüllen. Gemütliche Nachmittage mit einem heißen Tee oder einem schaumigen Latte Macchiato lassen sich besonders gut im Blankeneser Café, in Lühmanns Teestube oder im Kaffeegarten Schuldt verbringen. Wer Lust auf klassischen Hamburger Pannfisch hat, ist beispielsweise im FischClub genau richtig. Hier gibt es jede Menge fischige Leckereien. Wer jedoch lieber etwas gehobener speist, sollte sich das Gourmet-Restaurant Seven Seas keinesfalls entgehen lassen: Sie dinieren in einem exklusiven Restaurant mit elegantem Interieur. Auf der Speisekarte stehen hier von Jakobsmuscheln über Gänseleber bis zur Trüffelcreme jede Menge Exklusivitäten. Den Abend können Sie im Ponton Op n Bulln bei einem Glas Wein und mit Blick auf den glühendsten Sonnenuntergang Hamburgs ausklingen lassen.

Image Seller ContactImage Seller Contact

Leben in Hamburg Blankenese

Das Leben in Hamburg Blankenese

Faszinierende Aussichten sowie interessante Grundrisse und Bauweisen, die mit dem Hang verschmelzen: Das Wohnen in Hamburg Blankenese im Treppenviertel verspricht eine exklusive Wohn- und Lebensqualität. Die Wohnungen und Häuser in der bevorzugten Hanglage zählen seit jeher zum erstklassigen Umfeld in der Region Hamburg. Bekannterweise lebt hier schließlich auch der ein oder andere Millionär. Heute ist längst nicht jede Bürgerin oder jeder Bürger von Blankenese steinreich, dennoch steht der Elbvorort nach wie vor für Exklusivität und Luxus. Das Wohnen in Blankenese haben mittlerweile Schauspieler, Verleger, Banker und Makler. Sogar der Comedian Otto Waalkes, Schauspielerin Cosma Shiva Hagen und der Kinderlied-Schreiber Rolf Zuckowski haben Blankenese für sich entdeckt. Auch der weltberühmte Designer Karl Lagerfeld wurde hier geboren. Am Elbhang vor den Toren der norddeutschen Hafenstadt hat sich inzwischen der Mittelstand angesiedelt. Journalisten, Forscher, Apotheker, Architekten und Handwerker leben hier ohne eine Spur von vornehmer Distanz. Bürgernah und autofrei lautet die Devise der Bewohner am luxuriösen Rückzugsort in Hanglage. Die einstigen schlichten Fischerhäuser existieren heute als mondäne Immobilien. Wohnen in Hamburg Blankenese verspricht bei Sonnenschein mediterrane Verhältnisse.

Im Segelclub trifft sich eine Gemeinschaft aus Eltern, Kindern, Jugendlichen und Senioren. Sie alle verbindet ihr Interesse an den Sportbooten, Containerriesen und Luxuslinern, die tagein, tagaus den Elbstrom rauf und runter fahren. Charakteristisch für das Vereinsleben der Segler sind jedoch nicht die feudalen Jachten, sondern vielmehr die mit Liebe und Herzblut restaurierten Kähne am romantischen Liegeplatz unterhalb des Gebietes des berühmten Hangs. In Blankenese verbindet die Einwohner zusätzlich ihr soziales Engagement. Die Club-Mitglieder sind es, die den Heranwachsenden nicht nur das Segeln beibringen. Sie vermitteln ihnen, wie ein Team gemeinschaftlich Boote und Ausrüstung repariert und auf engem Raum vernünftig miteinander umgeht. Drei Pastoren sorgen mit der offenen Kirche für ein lebendiges Gemeindeleben. Das von ambitionierten Eltern und Lehrern geschaffene Schulklima zieht viele Schulabsolventen von auswärts an. Vom Goßlers-Park bis zum Kahlkamp, vom Hesse-Park bis zum Wielandsfeld findet sich ein Schulcampus neben dem anderen. Mindestens vier Kindertagesstätten gibt es in Blankenese. Nicht zu vergessen sind die katholische Schule in Dockenhuden und der Bürgerverein. Junge Menschen mit Handicap sind in der Wohngruppe der Großstadtmission in Blankenese herzlich willkommen.

iStock-1148826738 (1)iStock-1148826738 (1)

Einkaufen in Hamburg Blankenese

In Blankenese selbst gibt es verhältnismäßig wenig Shopping-Möglichkeiten. Dafür sind die Bahnhofstraße und ihre unmittelbare Umgebung mit kleinen Boutiquen und Läden dicht besiedelt. Die Bahnhofstraße bildet gleichzeitig das Zentrum Blankeneses. Hier bekommt man alles, was man für den täglichen Gebrauch benötigt. Dreimal wöchentlich findet hier ein Wochenmarkt statt, auf dem man frische Produkte und Spezialitäten aus der Region kaufen kann. In der Blankeneser Hauptstraße findet man viele, schöne Geschäfte, wie beispielsweise ein Kindermoden-Geschäft, ein Malstudio, einen Second-Hand-Designer-Laden und ein Delikatessen-Geschäft. Von hier aus gelangt man auch zu den zahlreichen Restaurants und Cafés, die direkt am Elbstrand liegen. Wer einen größeren Shopping-Marathon plant, sollte in das nahegelegene Elbe-Einkaufszentrum fahren. Hier bekommt man an einem Ort alles, was das Herz begehrt. Drogerien, Parfümerien, Schuh- und Klamottengeschäfte sowie Optiker und Floristen finden Sie hier unter einem Dach. Zahlreiche Luxus-Boutiquen befinden sich am Neuen Wall im Hamburger Zentrum. Dank Blankeneses verkehrsgünstiger Lage erreichen Sie beide Shopping-Hotspots in kürzester Zeit.

(R) iStock-1208962383-min(R) iStock-1208962383-min

Wohnung kaufen in Hamburg Blankenese

Blankenese - bei diesem Stadtteil bekommen viele Hamburg-Verliebte verklärte Augen. Das Treppenviertel an der Elbe hat einen legendären Ruf. Wer hier lebt, der hat es zu etwas gebracht. Die Atmosphäre ist dörflich, dennoch sehr gehoben. Feudaler als hier kann ein Mensch in Hamburg kaum wohnen. Der aktuelle durchschnittliche Kaufpreis für eine Wohnung in Hamburg Blankenese liegt bei rund 5.193€ pro Quadratmeter. Zum Vergleich: Der mittlere Immobilienpreis für ein Haus in Blankenese liegt bei 7.578€ je Quadratmeter. Eigentumswohnungen in präferierter Wohngegend sind limitiert. Wer eines der wenigen begehrten Objekte im Edelviertel Blankenese erwirbt, kann sich sehr glücklich schätzen. Gerade die Wohnungen und Häuser mit Elbblick sind heiß begehrt. Moderne Einfamilienhäuser in dieser Lage haben die Millionengrenze längst überschritten und auch ältere Immobilien kosten mehr als 650.000€. Die klassische Immobilie mit 250 Quadratmetern Wohnfläche und einem 100 Quadratmeter Grundstück war vor wenigen Jahren zu einem Preis von unter einer Millionen zu haben - das ist inzwischen undenkbar. Derzeit liegen schon die Grundstückspreise bei 800€ bis 1.300€ den Quadratmeter. Das Image des Elbvorortes besteht - exklusiv und luxuriös.

KücheKüche